Das devolo BPL Headend spannt gemeinsam mit dem devolo BPL Repeater ein hochverfügbares Datennetz auf der Niederspannungsebene auf.

  • Robuste Konnektivität durch modernem G.hn-Standard.
  • Hochleistungs-Allrounder
  • Starke 200 Mbit/s Datenrate
  • Hohe Reichweite
  • Weniger Repeater
  • Robuste Konnektivität, dank G.hn-Standard und MIMO-Technologie
  • 100% Gebäudedurchdringung
  • Automatische Konfiguration und Integration (zero touch deployment)

Vorteile auf einen Blick

Leistungsstark

883 MBit/s Datenrate (brutto) im Frequenzbereich zwischen 2 und 25 MHz.

Reichweite

400 Meter Reichweite, abhängig von Netzeigenschaft und der Topologie.

Anschließen, fertig

BPL-Geräte konfigurieren und integrieren sich selbst (zero touch deployment).

Konnektivität

Optimale Netzausleuchtung, Störungsredundanz und Reichweite dank Mehrphasen-Einkopplung.

Störfestigkeit

Maximale Störfestigkeit dank G.hn-Technologie.

Sicher

Datensicherung durch AES 128 bit Layer 2 Datenverschlüsselung.

PLC-Kopplung

Kapazitive oder induktive Dateneinkopplung, 3-phasig.

Robust

Schutz gegen Umwelteinflüsse durch robuste Bauweise nach IP41.

Technische Daten

Technische Daten anzeigen

PLC-Standard: G.hn-BPL gemäß ITU-T G.9960, optimiert für Access-Kommunikation

PLC-Frequenzbereich: 2 bis 25 MHz
Funktionalität: ETH über PLC-Bridge bzw. LTE über PLC-Bridge
Protokolle: IPv6, IPv4, IEEE 802.3

LTE (optional): LTE abwärtskompatibel zu GPRS / EDGE, EU Frequenzbänder 800 MHz und 1800 MHz (GPRS / EDGE: 900 MHz, 1800 MHz)
Übertragungsraten: 200 Mbit/s (brutto)
Modulation: 4096/1024/256/64-QAM, QPSK, BPSK (OFDM)
Reichweite: 400 m, in Abhängigkeit der Netzeigenschaften und der Topologie
Sicherheit: AES 128 bit Layer 2, Higher Level Authentisierung basierend auf 802.1X (RADIUS)
LEDs: Betriebsanzeige, Ethernet-Kommunikation, PLC-Datenübertragung, LTE-Kommunikation, Netzwerkmanagement
Management: SNMP v3
Reaktionszeit: Typischerweise 60 ms
Geräteanschluss Headend: 2x RJ45 (Ethernet), 2x RJ12 (externer Koppler), LTE-Antenne, Steckverbinder mit Schraubklemme (Stromnetz)
Leistungsaufnahme Headend: 6 W (ohne LTE) / 8 W (mit LTE), (max.)
Spannungsversorgung: 230 V Mains (L + N)
PLC-Kopplung: 3-phasig (Mehrphasen-Einkopplung) kapazitiv oder induktiv mit jeweils externem Koppler
Maße (in mm): 50 (Breite) x 150 (Höhe) x 135 (Tiefe)
Temperatur (Lagerung / Betrieb): -40 °C bis 85 °C / -40 °C bis 70 °C
Umgebungstemperatur (Lagerung / Betrieb): -40 °C bis +85 °C / -40 °C bis +70 °C

Umgebungsbedingungen: 10 – 90 % -> 10 – 95 %
Schutzart: IP 53

Schutzklasse / Spannungsfestigkeit: Klasse 2 / Kategorie IV 
Zulassungen: CE Klasse A (EU, CH, NO)

Weitere Standards: EN 61850-3, EN 60870-2-1, EN 60870-2-2, EN 62368-1

Szenario

Die devolo BPL Repeater sorgen für eine zuverlässige und stabile Datenkommunikation zwischen Endpunkten, Kabelverteilerschränken und Ortsnetzstationen. Das BPL Headend ist das Bindeglied zwischen Stromnetz und Backend. In der Ortsnetzstation findet der Wechsel der Datenübertragungstechnik von Powerline zu LTE/Glasfaser bzw. umgekehrt statt. Über die geschaffene Kommunikationsinfrastruktur gelingt die Anbindung aller intelligenten Messsysteme in das Wide Area Network (WAN). Zudem eignet sich die G.hn-BPL-Technologie mit ihren sehr kurzen Reaktionszeiten ideal für netzdienliche Anwendungen und Schaltvorgänge.

 

Automatischer BPL-Netzaufbau 

devolo BPL-Produkte beinhalten ein so genanntes „zero touch deployment“. Alle Geräte, die für einen Energieversorgerkunden produziert werden, verbinden sich automatisch (Deutschland-weit) mit jeglicher PLC-Domäne dieses Kunden. Der Installationstechniker benötigt keine aufwendige Zusatzschulung zum Anschluss der BPL-Infrastruktur. Es war nie so einfach ein Powerline-Netz zu installieren und zu betreiben!

 

Funktionalität
Das devolo BPL Headend ermöglicht zusammen mit den weiteren BPL-Systemkomponenten die Übertragung von Daten wie über ein Ethernet-Netzwerk. Das Gesamtsystem verhält sich wie ein großer Ethernet-Switch, die einzelnen Komponenten stellen dabei verteilte Ethernet-Ports dar.

Topologie

Das Headend ist der netzwerkseitige Übergang zu einem Uplink. Alle entfernten Geräte (Endknoten, Smart Meter Gateways, Repeater) verbinden sich direkt oder indirekt (über Repeater) mit dem Headend. Die sich daraus ergebende Topologie wird automatisch vom System etabliert und folgt ggf. dynamisch Einflüssen im Netz (Leitungswegeumschaltungen, Störungen).

 

Automatic Domain Selection

Für die entfernten Geräte (Endknoten, Smart Meter Gateways, Repeater) erfolgt die Auswahl des Headends mit den besten Verbindungseigenschaften automatisch.

Dynamischer Wechsel bei Verlust der Domain: Alle entfernten Systemkomponenten können sich bei Bedarf selbsttätig in angrenzenden Domains integrieren.

 

Management
Verwendung des SNMP v3 Protokolls. Darüber ist die Integration der devolo G.hn Systemkomponenten in komplexe Netzwerk-Managementsysteme (Umbrella-System) möglich. Das Headend fungiert dabei als SNMP Proxy für die nachgelagerten Repeater und Endgeräte.

 

Mehr zu BPL-Technologie von devolo

Passende Produkte

SMGWplus BPL

Integriertes Breitband-PLC zur Anbindung des intelligenten Messsystems.

BPL Reapeater

devolo BPL Repeater gewährleisten ein stabiles und leistungsstarkes BPL-Netz.

 


 

Downloads (devolo BPL Headend)

Anwendung

Kommunikations-Infrastruktur für das Smart Metering.

Mehr erfahren

PLC-Technologie

Finden Sie alles Wichtige zu unseren Powerline-Technologien.

Mehr erfahren

Newsletter

Monatlich informiert über Hardware & Technik. Jetzt Anmelden!

Zum Newsletter

Kontakt

Ihr direkter Draht zu uns. Unsere Experten helfen gerne.

Jetzt Kontakt aufnehmen

News

Pressemeldungen, Mediathek, Whitepaper und Pressesprecher.

Zu den News