Was ist ein Gast-WLAN?

 

Ein Gast-WLAN ist ein gesonderter, isolierter Internetzugang mit eingeschränkter Funktionalität in Ihrem Netzwerk. Er läuft über denselben Router, verwendet jedoch eine eigene IP-Adresse. Freunde und Gäste des Hauses haben so die Möglichkeit, komfortabel das Internet zu nutzen, ohne dabei Zugriff auf die eigentliche Netzwerkumgebung und die damit verbundenen Geräte zu haben.

 

Gerade bei regelmäßigem Besuch ist so ein Gastzugang äußerst sinnvoll. In Aspekten des Komforts und der Sicherheit birgt er Unterschiede zum Standard-WLAN – und sowohl für Sie als Gastgeber als auch für Ihren geschätzten Besuch klare Vorteile. Welche das sind und wie Sie das meiste aus Ihrem Gast-WLAN herausholen, lesen Sie in den folgenden Zeilen.

Das Gast-WLAN-Prinzip in Illustrationsform erklärt.
Eine junge Frau zeigt ihrem Freund beim Abendessen etwas auf Ihrem Smartphone.

Welche Vorteile hat ein Gast-WLAN?

 

1. Sicherheit

Wenn Sie ein Gast-WLAN einrichten, erhöht das die Sicherheit für Ihr gesamtes Heimnetz. Ihr Besuch kann dann nämlich auf das Internet zugreifen, nicht aber auf die Router-Konfiguration, freigegebene Ordner, Drucker oder andere Teile des Netzwerks. Tummelt sich im schlimmsten Fall Schadsoftware auf dem Smartphone eines Gasts, kann sich diese nicht ohne Weiteres in Ihrem Heimnetz verbreiten und weitere Endgeräte infizieren.

 

Kurzum: Ihre Gäste können das WLAN nutzen, ohne potenziell das Datenarchiv mit Familienfotos, die vertraulichen Home-Office-Dokumente oder andere Aspekte Ihres Heimnetzwerks zu gefährden.
 

2. Bequemlichkeit

Mit einem Gastnetzwerk müssen Sie Ihr privates WLAN-Kennwort nicht preisgeben und vereinfachen gleichzeitig den Login-Vorgang für Ihre Gäste. So können Sie das Hauptpasswort möglichst sicher gestalten, ohne Ihren Besuch nach dem Dessert noch mit verworrenen, 20-stelligen Zahlen- und Buchstabenfolgen zu überfordern.

 

Unser Tipp: Besonders einfach gestaltet sich der Login-Vorgang für Gäste über einen QR-Code, wie er sich bei einigen Router-Modellen und WLAN-Verstärkern von devolo generieren lässt.

3. Kontrolle

 

Möchten Sie es ganz genau nehmen, können Sie sogar festlegen, welche Webseiten Gäste über Ihr WLAN besuchen können – oder besser gesagt: welche nicht. Ebenfalls haben Sie häufig die Möglichkeit, Ihrem Primär- und Gast-WLAN maximale Bandbreiten zuzuordnen. So können Sie etwa die Geschwindigkeit einschränken, mit der Ihr Besuch surft, wenn dieser unter Umständen das Netz zu stark belasten würde.

 

Mehr dazu lesen Sie weiter unten in unseren Tipps, wie Sie ein Gast-WLAN einrichten.

Gast-WLAN einrichten: grundlegende Schritte und Tipps

 

Viele Router bieten die Möglichkeit, ein WLAN für Gäste einzurichten. Das exakte Vorgehen hängt von Ihrem Router-Modell oder Internetprovider ab, die folgenden grundlegenden Schritte sollten Sie jedoch zum Ziel führen.

Gastnetzwerk via Router- oder Provider-App erstellen

Über eine dedizierte Begleit-App Ihres Router-Herstellers oder Providers lässt sich ein Heimnetzwerk besonders einfach verwalten. Der Unterpunkt „Gastnetzwerk“ sollte hier prominent zu finden und ein Gast-WLAN entsprechend einfach zu aktivieren sein. Geben Sie den gewünschten Namen für das Gastnetzwerk sowie ein (sicheres, aber bestenfalls möglichst einfaches) Passwort ein und bestätigen Sie Ihre Änderungen. Das Gast-WLAN sollte einsatzbereit und von Ihren Gästen wie gewohnt in der Liste der verfügbaren WLAN-Zugänge auf dem Smartphone zu finden sein.

 

Steht Ihrem Router nativ keine App zur Verfügung, können Sie den etwas altmodischeren Weg über die Router-Konfiguration via Browser wählen. Geben Sie hierfür die IP-Adresse des Routers in die Adresszeile des Browser-Fensters und anschließend die Logindaten Ihres Routers ein, die häufig an der Geräteunterseite zu finden sind. Haben Sie sich erfolgreich eingeloggt, finden Sie die Gast-WLAN-Option unter einem der Menüpunkte „Netzwerkeinstellungen“ oder so ähnlich.

 

Ist der Gastzugang weder in der App noch im Router-Menü aufzufinden, unterstützt Ihr Router-Modell die gewünschte Funktion vermutlich nicht. Dann können Sie einen WLAN-Verstärker im Verbund mit der komfortablen Home Network App von devolo nutzen, um das Gast-WLAN ganz bequem aufzusetzen.

Verfügbare Bandbreite verwalten

Alle Geräte in einem Heimnetzwerk teilen sich eine beschränkte Bandbreite – und die Verteilung dieser können Sie im Konfigurationsmenü vieler Router verwalten. Möchten Sie nicht, dass die Kinder mit ihren Online-Spielen den Datenstrom Ihrer Gäste stören? Oder umgekehrt, dass Ihre Gäste durch datenintensives Streaming oder ähnliche Anwendungen das gesamte Heimnetz zum Erlahmen bringen?

 

Dann können Sie entsprechende Prioritäten in der Verteilung der Bandbreite zugunsten bestimmter Nutzer und Anwendungen setzen. Je nach Router-Modell können Sie etwa einstellen, dass dem Home-Office mehr Bandbreite als dem Entertainment zur Verfügung steht. Oder dem Hauptnetzwerk mehr Bandbreite als dem Gast-WLAN.

Liste der Netzwerkteilnehmer überprüfen

Die meisten Router-Apps und Konfigurationsmenüs bieten eine Übersicht der Netzwerkteilnehmer, die schon einmal in Ihr WLAN eingeloggt waren. Haben Sie Ihren Internetzugang irgendwann etwa mit dem Nachbarn von oben geteilt, der Ihnen jetzt (bewusst oder unbewusst) immer noch Bandbreite klaut? Dann können Sie den unerwünschten Teilnehmer aus dem Netzwerk werfen, damit mehr Bandbreite für Sie und Ihre Gäste zur Verfügung steht.

 

Apropos Gäste: Auch diese können Sie freundlich, aber bestimmt aus dem Hauptnetzwerk werfen und ihnen beim nächsten Besuch die Login-Daten des frisch aufgesetzten Gast-WLANs ans Herz legen.

WLAN-Gastzugang überwachen und beschränken

Erwarten Sie Kinder zu Besuch? Dann können Sie Ihren WLAN-Gastzugang überwachen und in Ihrem Router-Menü (in der Regel) vorab eine Kindersicherung aktivieren, die Webseiten bestimmter Kategorien (etwa Erwachsenenunterhaltung) sperrt. Ebenfalls können Sie das Gast-WLAN zeitlich begrenzen und das Internet nur zu gewissen Tageszeiten freigeben. Oder gar dedizierte URLs blockieren, wenn Sie die Internetnutzung Ihrer kleinen (oder auch großen) Gäste ganz besonders kontrollieren möchten.

Bonus: Für optimalen Empfang sorgen

Sie möchten es Ihren Gästen so angenehm wie möglich machen? Möglicherweise haben Sie sogar Platz für ein Gästezimmer? Dann sorgen Sie im Idealfall auch dafür, dass Ihr Besuch überall mit starkem WLAN versorgt ist. Dafür können Sie etwa unsere grundlegenden Tipps zur Beseitigung von WLAN-Schwächen befolgen, einen zusätzlichen Access Point aufstellen oder – die einfachste und eleganteste Lösung – unsere Powerline-Technologie nutzen, um das WLAN direkt bis ins Gästezimmer zu bringen.

Ideales Gast-WLAN mit devolo:

Starker Empfang und einfache Einrichtung

 

Sie können jede einzelne Steckdose in Ihrem Wohnbereich zu einem ganz eigenen Access Point für starkes WLAN machen. Das Zauberwort lautet: Magic Powerline. Die effiziente Heimnetzerweiterung von devolo nutzt die Stromleitung Ihres Hauses, um das Internet-Signal durch den gesamten Wohnraum zu transportieren. Einfach einen Adapter in Router-Nähe und einen weiteren im Raum Ihrer Wahl platzieren – und fertig.

 

Ob für den schnellen Wikipedia-Faktencheck beim Abendessen, den Social-Media-Zeitvertreib auf dem WC oder den nächtlichen Netflix-Stream im Gästezimmer: Mit devolo genießen Ihre Gäste überall starkes WLAN.

Ein Access Point von devolo steckt an der Steckdose und versorgt die Umgebung mit schnellem WLAN.
Die devolo Home Network App erleichtert das Einrichten eines Gastzugangs.

Home Network App – die Begleitung für Ihr Gast-WLAN

 

Die Verwaltung Ihres Heimnetzes ist mit der Home Network App von devolo ein Kinderspiel, wie auch das Einrichten eines WLAN-Gastzugangs. Die entsprechende Option ist einfach zu finden und zu bedienen.

 

Haben Sie einen WLAN-Namen (SSID) und ein Passwort festgelegt, können Sie dieses wie gewohnt mit Ihrem Besuch teilen – oder ihm einfach den generierten QR-Code zur Verfügung stellen, für einen noch schnelleren und komfortableren Login.

 

Zur Home Network App

Der devolo Magic 2 WiFi 6 Starter Kit vor weißem Hintergrund.

Unsere Empfehlung: devolo Magic 2 WiFi 6

 

  • Internet überall, durch Decken und Wände – mit Powerline-Technologie
  • WiFi 6 Access Point mit WLAN-Geschwindigkeiten bis 1.800 MBit/s
  • Powerline-Geschwindigkeiten bis 2.400 MBit/s
  • Für mittlere bis große Wohnflächen (mehrere Etagen)
  • Effiziente, parallele Nutzung datenhungriger Anwendungen (z. B. 4K-Streaming)
  • 2 LAN-Ausgänge pro Adapter für optionale Ethernet-Nutzung
     

Jetzt entdecken

Ob beim Streaming, Kochen, Gaming oder auch im Home-Office:

devolo liefert starkes WLAN fürs ganze Haus.

 

Zur Anwendungsübersicht