FAQ Heimvernetzung

Erfahren Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zu unseren Powerline Produkten.

mehr erfahren

FAQ devolo Magic

Erfahren Sie hier alles über unsere magischen Produkte.

FAQ Smart Home

Gelangen Sie direkt zu den Smart Home Fragen und Antworten.

mehr erfahren

FAQ - Heimvernetzung

Wofür steht dLAN?

Es ist die Abkürzung für direct local area network.

Wo ist ein Powerline-Adapter am besten aufgehoben?

In einer Einzelsteckdose oder allein in einer Mehrfachwandsteckdosenleiste.

Mein dLAN-Adapter wird sehr warm. Soll ich ihn deswegen täglich nach Gebrauch aus der Steckdose ziehen?

Grundsätzlich können sich die Geräte wegen ihrer Leistung und kompakten Bauweise schon mal erwärmen. Dies ist unbedenklich und führt auch nicht zu einem höheren Stromverbrauch.

In unserem Haus gab es einen Stromausfall. Seither finden sich die Adapter nicht mehr. Was kann ich tun?

Platzieren Sie Sender- und Empfangsgerät in einer Steckdosenleiste. Nach zwei Minuten sollte die Verbindung wieder bestehen. Falls die Geräte jedoch wider Erwarten nicht miteinander "sprechen", könnte ein Defekt vorliegen. Kontaktieren Sie in diesem Fall bitte die Hotline.

Funktioniert die dLAN-Technologie, wenn man in verschiedenen Wohnungen lebt?

Eine Verbindung kommt nur hinter einem Stromzähler zustande. Hat jede Wohnung einen eigenen Zähler, so funktioniert es in der Regel nicht.

Stört ein FI-Schalter die Powerline-Verbindung?

Schutzschalter haben nur einen sehr geringen Einfluss auf die Verbindungsqualität, da sie direkt vor dem Stromzähler sitzen.

Unter welchen Betriebssystemen funktionieren devolo-Adapter?

devolo-Adapter arbeiten unabhängig vom Betriebssystem und funktionieren mit allen Netzwerkgeräten, die Daten per Internetprotokoll versenden. Die optionale Zusatzsoftware ist zudem für alle gängigen Betriebssysteme erhältlich.

Ist es auch möglich mit dLAN® WiFi im Garten kabellos zu surfen?

Den neuen dLAN® WiFi Outdoor Adapter können Sie dank des wasser- und hitzebeständigen Gehäuses (bis 40°C) auch im Garten installieren.
Die anderen dLAN®-WiFi-Adapter sind ausschliesslich für den Gebrauch in Innenräumen gedacht. Durch eine fensternahe Steckdose lässt sich aber auch der WLAN-Empfang auf den Garten, den Balkon oder die Terrasse ausdehnen.

Ist die gleichzeitige Nutzung von WLAN und des integrierten LAN-Ports möglich?

Ja, die Nutzung von WiFi/WLAN und des LAN-Anschlusses gleichzeitig ist uneingeschränkt nutzbar.

Welche WLAN-fähigen Geräte kann ich mit den dLAN®-WiFi-Adaptern verbinden?

Grundsätzlich können Sie alle gängigen mobilen Geräte, die über ein WLAN-Modul verfügen, mit den dLAN®-WiFi-Adaptern verbinden - und so eine schnelle kabellose Verbindung mit dem Internet und dem Heimnetz herstellen. Dazu zählen Smartphones wie das Samsung Galaxy oder das Apple iPhone, Tablet-PCs wie das Apple iPad und Notebooks. Auch entsprechend ausgestattete Unterhaltungselektronik ist so im Handumdrehen vernetzt - beispielsweise Smart-TV oder Internetradio.
 

Kann ich devolo Produkte in Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz verwenden?

Das Gros der im Handel verfügbaren Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz führt zu Performanceeinbussen des devolo Netzwerkes und ist daher nur eingeschränkt zu empfehlen. Eine Ausnahme bilden speziell für den Betrieb in Kombination mit devolo Adaptern konzipiert Modelle. Diese erhalten Sie unter anderem von dem Hersteller APC (Modelle PL8VT3-DE und PL5B-DE).

Wie verhalten sich devolo Geräte bei Überspannung (z.B. Blitzeinschlag)?

devolo-Produkte sind gemäss nationalen und EU-weiten Vorschriften und Normen gegen Überspannung im Stromnetz geschützt. Die Einhaltung dieser Vorschriften wird durch unabhängige akkreditierte Labors überprüft und bestätigt. devolo Produkte sind immer sicher, d.h. es geht auch im Falle einer Überspannung niemals eine Gefährdung von den Geräten aus. In seltenen Fällen können örtliche Überspannungsereignisse (z.B. naher Blitzeinschlag) oberhalb des definierten Spannungspegels liegen. In diesen Fällen fungiert ein in devolo Produkten verbauter Überspannungsschutz um weitere Schäden zu verhindern. Das Gerät verliert dadurch aber in der Regel die Funktion. Angeschlossene Geräte (über Netzwerkkabel oder der eingebauten Steckdose) werden dabei nicht geschützt. Hier empfehlen wir den Anschluss einer Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz an die Steckdose im Produkt.

Welchen Vorteil bietet die range+ Technologie?

Die durch devolo zum Patent angemeldete range+ Technologie optimiert die Datenübertragung der Produkte bei Ihnen zu Hause. Jedes Stromnetz ist anders. Daher ist es wichtig, dass sich die Adapter an die Bedingungen bei Ihnen zu Hause anpassen. Aus mehr als zehn Jahren Erfahrung haben wir eine Technologie entwickelt die nicht nur zusätzlich den Erdleiter zur Datenübertragung nutzt, sondern ausserdem das Datensignal optimal auf die Stromleitung bringt. Auch die Sende- und Empfangstechnik wurde verbessert um den Datenaustausch so effizient wie möglich zu gestalten.

Was sind die Voraussetzungen zur Nutzung von dLAN®? Wo sind die Grenzen?

dLAN® funktioniert im gesamten Stromnetz des Hauses beziehungsweise der Wohnung, egal ob Alt- oder Neubau. Dabei muss es sich aber natürlich um ein zusammenhängendes Leitungsnetz handeln, zudem ist zu beachten, dass Leitungslängen von 300 Metern nicht überschritten werden. Unterschiedliche Phasen sind jedoch kein Problem. Stromzähler stellen zwar eine grosse Dämpfung für das Signal dar, blockieren es jedoch nicht in jedem Fall.

Warum benötigen devolo Adapter keine Phasenkopplung?

Aufgrund des hochfrequenten Überspringens werden die Datensignale automatisch auf alle Phasen verteilt. Voraussetzung hierfür ist lediglich ein paralleler Verlauf der Phasen. Dieses hochfrequente Überspringen stellt eine Dämpfung dar und kann zu Leistungsverlusten führen.

Kann ich devolo Produkte nutzen obwohl ich verschiedene Stromkreisläufe im Haus habe?

Ja, devolo Produkte funktionieren auch bei mehreren Stromkreisläufen (Phasen) im Haus. Änderungen am Stromnetz wie z.B. der Einbau eines Phasenkopplers sind dabei nicht notwendig.

Kann mein Nachbar meine Daten mithören? Der ist schliesslich am gleichen Stromnetz angeschlossen!

Ob Ihr Nachbar das Datensignal Ihres devolo Netzwerks empfängt hängt vom Stromnetz in Ihrem Haus ab. Stromzähler und grosse Leitungslängen können das Signal stark absenken. Um sicher zu gehen empfehlen wir das eigene Netzwerk mit Hilfe der Verschlüsselungstaste an den Adaptern oder der devolo Cockpit Software zu verschlüsseln (auch Pairing genannt).
Dazu drücken Sie die Verschlüsselungstaste an einem Adapter. Innerhalb von 2 Minuten drücken Sie anschliessend auch die Verschlüsselungstaste am zweiten Adapter. Wenn Sie mehr als zwei Adapter in Ihrem Netzwerk haben wiederholen Sie den Vorgang für jeden weiteren Adapter. Die Adapter erzeugen dadurch ein Zufallskennwort und tauschen dieses untereinander aus.
 

Kann ich devolo Produkte auch in Mehrfachsteckdosen nutzen?

In wenigen Fällen können Mehrfachsteckdosen - insbesondere mit integriertem Schalter und Überspannungsschutz - zu Performanceeinbussen führen. Zur Erzielung optimaler Verbindungen empfehlen wir, devolo Produkte mit integrierter Steckdose zu nutzen und die Mehrfachsteckdose  in den devolo Adapter einzustecken.

Funktionieren devolo Adapter zusammen mit Homeplug-Adaptern anderer Hersteller?

Alle Adapter die nach dem HomePlug Standard zertifiziert sind arbeiten zusammen. Um devolo Adapter mit Homeplug-Adaptern anderer Hersteller zu einem gemeinsamen Netzwerk zusammenschliessen weisen Sie allen Geräten dasselbe Kennwort zu.

Die devolo Geräte werden wie gewohnt konfiguriert:

  • Starten des dLAN® Cockpit
  • Eingabe der Security-IDs aller dLAN® Adapter
  • Zuweisung des gemeinsamen Netzwerkkennwortes

Weisen Sie nun den anderen Homeplug-Geräten entsprechend der Anleitung des Herstellers ebenfalls dasselbe Kennwort wie den dLAN® Geräten zu.

Sind devolo Adapter in verschiedenen Geschwindigkeitsklassen (200, 500, 550, 650, 1000, 1200) kompatibel?

Ja, devolo Produkte verschiedener Geschwindigkeitsklassen sind untereinander vollständig kompatibel. In einem gemischten Netzwerk verbindet sich jeder Adapter mit jedem anderen Adapter in der höchst möglichen Geschwindigkeit. Unabhängig von den anderen Adaptern im Netzwerk. In einem Netzwerk aus zum Beispiel einem 200 MBit/s Adapter und zwei  500 MBit/s Adapter verbindet sich der 200 MBit/s Adapter mit 200 MBit/s zu den 500 MBit/s Adaptern. Gleichzeitig verbinden sich die 500 MBit/s Adapter untereinander aber mit der vollen 500 MBit/s Geschwindigkeit. Die einzige Ausnahme bilden hier alte Geräte mit 14 und 85 MBit/s Geschwindigkeit. Diese sind zu heutigen Produkten leider nicht kompatibel.

Warum ist das Produkt mit Fast-Ethernet-Anschlüssen ausgestattet?

Der Focus des Produktes liegt an der WLAN-Geschwindigkeit, zudem ist dieses Produkt auf eine hohe Energieeffizienz ausgelegt. Durch die Beschränkung auf Fast Ethernet konnten besonders energiesparsame Komponenten verbaut werden. Dies spiegelt sich in der niedrigen Leistungsaufnahme  des Produktes sowohl im Betrieb als auch im Stand-by wieder. Der erreichbare Datendurchsatz des Produktes ist für die meisten Anwendungen wie Internetverlängerung, HD Video-Streaming und Datensicherung ausreichend. Für anspruchsvollere Anwendungen bieten wir auch Produkte mit Gigabit Ethernet Anschlüssen an. 

Mit welchen Betriebssystemen arbeiten devolo Adapter zusammen?

Die devolo Adapter arbeiten, Betriebssystem unabhängig, mit allen Netzwerkgeräten zusammen die Daten per IP Signal versenden. Sie verhalten sich dabei wie ein langes Netzwerkkabel. Lediglich die optionale Zusatzsoftware ist Betriebssystem abhängig. Wir bieten Software für alle gängigen Betriebssysteme wie Microsoft Windows ®, Mac OS, Linux, Android und iOS an. Details entnehmen Sie bitte der Beschreibung des jeweiligen Produktes.

Wo sind die Einsatzgrenzen von WLAN-Produkten?

Im freien Feld hat WLAN eine Reichweite von bis zu 300 Metern. Dies ist jedoch ein Maximalwert, der innerhalb von Häusern und Wohnungen nicht vollständig zu erreichen ist. Dort haben vor allem bauliche Bedingungen wie Stahlbetondecken, Leichtbauwände mit Metallprofilen und Fussbodenheizung einen dämpfenden Effekt auf das WLAN-Signal. Aber auch andere elektrische Signale, wie solche, die von Mikrowellen oder benachbarten WLAN ausgesendet werden, überlagern teilweise das WLAN-Signal. Daher ist es in der Praxis so, dass die Signalstärke mit Abstand zum WLAN-Sender entsprechend den dämpfenden Effekten abnimmt. Teilweise sind diese Einflüsse sogar dynamisch und ändern sich daher im Tagesverlauf.

Haben Sie erhebliche Probleme mit Ihrer WLAN-Abdeckung, empfehlen wir unsere dLAN Produkte. Diese übertragen die Daten alternativ über die Stromleitung.

FAQ - devolo Magic

Wie kann ich das Passwort für mein Heimnetzwerk ändern?

Dies ist entweder über die App oder via Cockpit möglich.

Installieren sich Magic-Ergänzungsadapter auch automatisch?

Nein. Sie müssen das neue Gerät mit einem der bereits zuvor installierten Geräte über einen Tastendruck hinzufügen. Wählen Sie hierzu zuerst einen Adapter aus dem bestehenden Netzwerk, im Anschluss bitte den Verschlüsselungsknopf des neuen Adapters betätigen.

Mit welcher Hardware sind Magic-Geräte kompatibel?

Magic-Geräte sind kompatibel mit allen Routern sowie mit vom HomeGrid-Forum zertifizierten Produkten. Magic-Geräte mit WLAN arbeiten mit allen WLAN-fähigen-Geräten zusammenarbeiten.

Unterstützen Magic-Geräte auch ältere dLAN-Geräte?

dLAN-Geräte werden nicht von der neuen Technologie-Generation unterstützt.

Lassen sich dLAN- und Magic-Netze miteinander nutzen?

Die parallele Verwendung verschiedener Technologien ist in einem Haushalt möglich.

Wie lassen sich Magic-Geräte installieren?

Die Geräte verbinden sich automatisch; Sie müssen nichts unternehmen.

Ist mein Heimnetzwerk, das aus Magic-Geräten besteht, nach der Erstinstallation automatisch gesichert?

Ja. Alle Magic-Adapter arbeiten sicher und verschlüsselt miteinander.

FAQ - Smart Home

Was ist devolo Home Control?

devolo Home Control ist das einfache Smart Home zum Selbermachen. Eine neue Produktwelt, die das bestehende Angebot von devolo an dLAN® Powerline-Adaptern zur Heimvernetzung um Produkte zur Hausautomation erweitert. Bei der Entwicklung von Home Control haben wir einen besonderen Wert auf das Thema „Einfachheit“ gelegt: devolo Home Control lässt sich einfach montieren, einfach einrichten, einfach steuern – und bereichert so ganz einfach Ihr Leben.

Im Fokus von devolo Home Control stehen die drei Bereiche Komfort, Sicherheit und Energiesparen. devolo Home Control macht so beispielsweise durch intelligente Licht- und Gerätesteuerung das Leben leichter, erhöht die Sicherheit zu Hause und hilft unter anderem durch die Heizkörperautomation beim Energiesparen.

devolo Home Control und dLAN® Powerline können gemeinsam zu Hause betrieben werden und profitieren voneinander: Es entsteht ein perfektes Heimnetzwerk für Computer, moderne Unterhaltungselektronik und intelligente Haustechnik mit den Vorzügen eines Smart Homes. dLAN® Powerline ist dabei keine Voraussetzung für den Betrieb von devolo Home Control.  

Was bedeutet Heimautomation zum Selbermachen?

devolo Home Control wurde so entwickelt, dass Sie Ihre Smart Home Wunschlösung einfach selbst installieren und einrichten können. Wir nennen dies „das Smart Home zum Selbermachen“. Es ist kinderleicht, die einzelnen devolo Home Control-Bausteine auszuwählen, dort anzubringen, wo sie benötigt werden, und in Betrieb zu nehmen. Aussagekräftige Installationsvideos und eine intuitive Anleitung helfen Ihnen dabei. Darüber hinaus ist das Prinzip des Installierens und Einrichtens immer gleich: Bereits nach der Installation der ersten Komponente sind Sie schon ein devolo Home Control-Profi.

Bei individuellen Fragen steht Ihnen unsere kompetente Hotline zur Verfügung, die Sie per E-Mail unter info@devolo.de oder telefonisch unter 0241/18279-279 erreichen. Wir verzichten hier bewusst auf eine teure Sonderrufnummer. Alle Mitarbeiter sind seit vielen Jahren für devolo im Support tätig und verfügen über ein enormes Fachwissen.

Wie funktioniert devolo Home Control?

Wir haben devolo Home Control als einfaches Smart Home zum Selbermachen entwickelt. Die Bausteine für die Bereiche Komfort, Sicherheit und Energiesparen stellen Sie sich ganz individuell nach Ihren Wünschen zusammen.
Alle devolo Home Control-Installationen verbindet die Zentrale. Sie ist das Zentrum jedes Smart Homes und ist über Ihren Router direkt mit ihrem Heimnetz und dem Internet verbunden. So ist die Steuerung über Smartphone, Tablet oder Notebook möglich.
Für die Kommunikation zwischen der devolo Home Control Zentrale und den einzelnen Bausteinen wie beispielsweise Bewegungsmelder oder Schalt- und Messsteckdose wird die zukunftsweisende Z-Wave® Funktechnik verwendet. Sie wurde speziell für den Smart Home-Einsatz entwickelt und bildet ein stabiles Rückgrat. So erreichen Sie jeden Winkel Ihres Hauses.

Alle devolo Home Control-Bausteine, die mit dem Hausstromnetz verbunden sind (wie beispielsweise die Schalt- und Messsteckdose), dienen zusätzlich als Repeater: Das bedeutet, sie verstärken die Funksignale anderer Bausteine und sorgen so für eine besonders zuverlässige hausweite Steuerung.

Welche Vorteile hat devolo Home Control gegenüber Einzellösungen – beispielsweise für die Heizungssteuerung?

devolo Home Control ist anders als viele andere Lösungen zur Hausautomation. Denn grundsätzlich steht bei devolo das Thema Einfachheit im Fokus! devolo Home Control lässt sich einfach selbst installieren und setzt kein Profiwissen voraus. Darüber hinaus wächst devolo Home Control mit seinen Aufgaben: Starten Sie beispielsweise mit der einfachen Heizkörpersteuerung und erweitern Sie diese sukzessive zum Beispiel um Rauchmelder und Lichtsteuerung. devolo Home Control wurde von Beginn an als erweiterbares Smart Home-System entwickelt und ist bewusst keine Insellösung! devolo Home Control-Anwender können alle Bereiche eines Smart Homes steuern und überwachen.

Ein besonderer Vorteil von devolo Home Control liegt in der Erweiterbarkeit: Da devolo Home Control dem zukunftssicheren Z-Wave® Smart Home-Standard entspricht, können Sie Ihre devolo Home Control-Installation jederzeit verändern oder erweitern. Und das nicht nur mit devolo-Produkten, sondern auch mit Z-Wave® kompatiblen Bausteinen von Drittherstellern.

Wie werden meine devolo Home Control Bausteine befestigt?

devolo Home Control ist das einfache Smart Home zum Selbermachen. Somit befinden sich auch alle Zubehörteile, die Sie für die Montage eines Bausteins benötigen, im Lieferumfang. Viele devolo Home Control-Bausteine können Sie wahlweise mit speziellem doppelseitigem Klebeband oder mit Schrauben befestigen. Ganz einfach!

Zu jedem devolo Home Control-Baustein finden Sie in der my devolo App und auf dem my devolo Online-Portal ein Installationsvideo. Darüber hinaus wird die Montage auch in der Bedienungsanleitung beschrieben. Beachten Sie bitte, dass die Montage mit Schrauben auf den ersten Blick solider scheint, die modernen Klebeelemente aber ebenso zuverlässig halten. Hinweis: Von der Anbringung eines Klebeelements auf Tapete raten wir ab, da sich dieses eventuell nicht rückstandsfrei ablösen lässt.

Funktioniert devolo Home Control auch wenn mein Internetanschluss ausfällt?

Ein klares: Ja! devolo Home Control speichert alle Ihre Daten auf der devolo Home Control Zentrale. Diese funktioniert auch reibungslos, wenn die Internetverbindung getrennt wird. Alle programmierten Zeitsteuerungs-Abläufe sowie Wenn/Dann Szenarien werden auch in diesem Fall zuverlässig ausgeführt. Allerdings ist beim Internetausfall – oder der bewussten Trennung vom Internet – die Steuerung und Konfiguration Ihres Smart Homes von extern nicht mehr möglich. Smartphones, Tablets und Notebooks, die Sie zur Steuerung Ihrer devolo Home Control-Installation verwenden, müssen mit dem lokalen Netzwerk verbunden sein. Um Änderungen an der Konfiguration von devolo Home Control vornehmen zu können, benötigen Sie eine Internetverbindung.

devolo Home Control bietet Ihnen die Möglichkeit, die internetbasierte Steuerung generell abzuschalten. Sie bedienen Ihr Smart Home dann ausschliesslich von zu Hause aus. Eine Überwachung und Steuerung von unterwegs, beispielsweise vom Arbeitsplatz oder aus dem Urlaub, ist nicht mehr möglich.

Wie lange halten die Batterien in den devolo Home Control-Bausteinen?

Die devolo Home Control Bausteine werden mit handelsüblichen Batterien betrieben, die sich im Lieferumfang befinden. devolo setzt hier auf die gängigen Batterietypen AA, CR123 und CR2032. Die Batterien halten in jedem devolo Home Control-Baustein durchschnittlich zwei Jahre. Bitte setzen Sie nur konventionelle Batterien und keine Akkus ein. Darüber hinaus eine Bitte: Entsorgen Sie Batterien niemals im Hausmüll, sondern nutzen Sie die speziellen Sammelbehälter bei Lebensmittel- und Elektrohändlern.

devolo Home Control warnt Sie rechtzeitig, wenn die Kapazität einer Batterie zur Neige geht. Vor dem Ende der Lebensdauer bekommen Sie eine entsprechende Information auf dem Startbildschirm der my devolo App und dem my devolo Online-Portal angezeigt.

Ist devolo Home Control zukunftssicher?

Ja, denn devolo Home Control setzt auf den zukunftssicheren Funkstandard Z-Wave®. Dieser wurde speziell für eine Kommunikation im digitalen Zuhause entwickelt und entsprechend optimiert. Im Gegensatz zu vielen anderen Standards arbeitet die Technik besonders energiesparend, verfügt über eine hohe Reichweite (und deckt so Ihr gesamtes Gebäude ab) und ist besonders sicher, da jeder devolo Home Control-Baustein fest mit der jeweiligen Zentrale verbunden ist.
Z-Wave® wird von einer Vielzahl von Herstellern auf der ganzen Welt für Smart Home-Produkte verwendet. Dadurch sind diese auch miteinander kompatibel: Wünschen Sie beispielsweise einen Sensor oder Aktor für Ihr Smart Home, den devolo nicht anbietet, können Sie einfach einen Z-Wave® kompatiblen Baustein eines Drittherstellers erwerben und diesen Ihrer devolo Home Control-Installation hinzufügen.

Informiert mich devolo Home Control über wichtige Ereignisse – insbesondere wenn ich nicht zu Hause bin?

Mit devolo Home Control überwachen Sie Ihr Zuhause zu jeder Zeit. Ein Blick auf Ihr Smartphone oder Tablet mit der my devolo App genügt und Sie wissen, dass alles in Ordnung ist. Bei Ereignissen, die Ihr smartes Zuhause oder seine Bewohner gefährden, beispielsweise bei Rauchentwicklung, warnt devolo Home Control Sie mit einem Alarmton im Haus und optional per E-Mail und SMS*. So wissen Sie auch unterwegs, dass Sie unmittelbar eingreifen müssen!

Ist die my devolo Home Control App kostenlos?

Die my devolo Home Control App steht für Smartphones und Tablets mit Apple iOS oder Google Android bereit. Der kostenlose Download ist über den Apple iTunes Store oder den Google Play Store möglich. Wenn Sie ein Notebook oder Ihren Desktop-PC für die Steuerung und Überwachung Ihres Smart Homes nutzen möchten, ist dies einfach über den Internetbrowser und dem my devolo Online-Portal möglich. Hierfür benötigen Sie lediglich ein aktuelles Programm wie Firefox, Chrome, Internet Explorer oder Safari. Das verwendete Betriebssystem spielt dabei keine Rolle. devolo Home Control birgt keine versteckten Kosten, lediglich der SMS-Versand ist kostenpflichtig

Wie viele devolo Home Control Bausteine kann ich maximal einsetzen?

devolo Home Control ermöglicht Ihnen eine umfassende Smart Home-Ausstattung: Das System kann maximal 232 Bausteine in einer Installation verwalten. So können selbst größere Häuser aufwendig automatisiert werden.

Wie hoch ist die Reichweite der devolo Home Control-Bausteine?

Durch die Z-Wave® Funktechnik hat devolo Home Control eine deutlich höhere Reichweite als beispielsweise Ihr WLAN. Das liegt unter anderem am niedrigeren Frequenzband, das dicke Wände und Decken besser durchdringen kann. Am besten erreichen Sie bei einer „mittigen“ Platzierung der devolo Home Control Zentrale alle Bausteine im Haus. Innerhalb von geschlossenen Gebäuden ist eine Reichweite von circa 30 Metern gewährleistet, über freies Gelände sind sogar bis zu 100 Metern möglich. Darüber hinaus arbeiten alle devolo Home Control-Bausteine, die direkt mit dem Stromnetz verbunden sind, als Repeater – so beispielsweise die Schalt- und Messsteckdose. Das bedeutet: Sie verstärken das Funksignal automatisch.

Warum ist die devolo Home Control Zentrale mit Powerline-Technik ausgestattet, wenn die Bausteine per Z-Wave® Funktechnik verbunden sind?

dLAN® Powerline von devolo ist das beste Heimnetzwerk für Ihr Zuhause. Es nutzt die Stromleitungen des Gebäudes wie ein langes Netzwerkkabel – aus jeder Steckdose wird so ein Internetzugang. Diese ausgereifte Technik ist ideal, um Computer, moderne Unterhaltungselektronik und intelligente Haustechnik miteinander und mit dem Internet zu verbinden.
Obwohl die devolo Home Control Zentrale mit den einzelnen Bausteinen über die Z-Wave® Funktechnik kommuniziert, ist die optionale Einbindung mit Powerline besonders einfach. Durch den integrierten Powerline-Chip kann die Zentrale einfach an jeder Steckdose betrieben werden, sofern ein dLAN® Powerline Heimnetz vorhanden ist. Dies ermöglicht eine mittige Platzierung im Smart Home und gewährleistet so eine optimale Z-Wave® Funkverbindung zu allen Bausteinen im Haus.
dLAN® Powerline ist allerdings keine Voraussetzung für devolo Home Control: Wenn Sie nicht über Powerline verfügen, verbinden Sie die devolo Home Control Zentrale einfach über das mitgelieferte Netzwerkkabel mit Ihrem Router.

Welche Geräte benötige ich, um devolo Home Control zu steuern?

Für die Überwachung und Steuerung Ihrer devolo Home Control-Installation nutzen Sie genau die Geräte, die Sie jeden Tag verwenden: Smartphone, Tablet und Notebook. Auf Smartphone und Tablet installieren Sie einfach die my devolo App – und schon haben Sie Zugriff auf Ihr Smart Home (eine Heimnetz- oder Internetverbindung vorausgesetzt).
Darüber hinaus bietet devolo zwei Bausteine an, mit denen Sie häufig genutzte Funktionen direkt steuern können. Für die mobile Nutzung innerhalb des Hauses bietet devolo eine kompakte Fernbedienung an, die sich optisch an Ihren KFZ-Schlüssel anlehnt und so auch am Schlüsselbund getragen werden kann. Für die Wandmontage ist ein Funkschalter erhältlich, der als Aufputz-Variante genau dort angebracht werden kann, wo er benötigt wird. Bis zu vier Befehle lassen sich hier jeweils programmieren.

Kann ich devolo Home Control auch von unterwegs bedienen?

Selbstverständlich! Am einfachsten funktioniert dies mit Smartphone, Tablet und Notebook. Diese Geräte müssen über einen Internetzugang verfügen. Gleichzeitig muss auch Ihre devolo Home Control-Installation mit dem Internet verbunden sein.
Wenn Sie unterwegs sind und Smartphone, Tablet oder Notebook nicht zur Verfügung stehen, können Sie auch von jedem beliebigen internetfähigen PC (beispielsweise in einem Internetcafé) zu Hause nach dem Rechten sehen und Einstellungen an Ihrer Home Control Installation vornehmen. Besuchen Sie das my devolo Online-Portal und melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an. Sofort wird eine sichere Verbindung zu Ihrem Smart Home hergestellt.

Ist die Steuerung von devolo Home Control nur mit Smartphone oder Tablet möglich?

Nein, Sie können auch Ihr Notebook oder einen Desktop-PC verwenden. Darüber hinaus bietet devolo zwei Bausteine an, mit denen Sie häufig genutzte Funktionen direkt steuern: Für die mobile Nutzung innerhalb des Hauses bietet devolo eine kompakte Fernbedienung an, die sich optisch an Ihren KFZ-Schlüssel anlehnt und so auch am Schlüsselbund getragen werden kann. Für die Wandmontage ist ein Funkschalter erhältlich, der als Aufputz-Variante genau dort angebracht werden kann, wo er benötigt wird. Bis zu vier Befehle lassen sich hier jeweils programmieren.

Ist es möglich, dass ein devolo Home Control-Baustein einen anderen Baustein steuert?

Das ist ein zentrales Merkmal von devolo Home Control­. Sie können nahezu alle Bausteine frei miteinander verknüpfen und so genannte Wenn/Dann-Szenarien anlegen.
Ein Beispiel: Wird das Fenster im Bad geöffnet, stellt sich der Heizkörper automatisch ab. Im Hintergrund passiert in diesem Fall folgendes: Der Tür-/ Fensterkontakt registriert das Öffnen des Fensters und meldet dies der Zentrale. Diese führt die von Ihnen eingestellte Regel aus, dass nun der Heizkörper abgedreht wird. Der entsprechende Befehl wird an das Heizkörperthermostat gesendet. (Wird das Fenster geschlossen, regelt das Thermostat die Temperatur wieder auf das vorher eingestellte Niveau.)
Nach diesem einfachen Wenn/Dann-Prinzip funktionieren alle devolo Home Control-Bausteine. Diese Szenarien lassen sich intuitiv einrichten. So entsteht im Handumdrehen ein intelligentes Zuhause, das Ihnen mehr Komfort bietet und beim Energiesparen hilft.

Kann ich wiederkehrende Ereignisse automatisieren?

In einem Wort: Ja! Durch die integrierte Zeitsteuerung können Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt einen devolo Home Control-Baustein aktivieren und ihn eine gewünschte Aufgabe ausführen lassen. Ein Beispiel: Sie möchten, dass trotz Abwesenheit jeden Abend zu unterschiedlichen Zeiten verschiedene Lichter im Hause an- und ausgehen, um Anwesenheit zu simulieren und so potenzielle Langfinger abzuschrecken. Dafür ist die Zeitsteuerung perfekt. Legen Sie einfach fest, wann welche Lampe wie lange angeht.

Lässt sich devolo Home Control auch zu einem späteren Zeitpunkt erweitern?

Sie können Ihre devolo Home Control Installation zu jedem Zeitpunkt verändern oder erweitern. Das spätere Ergänzen von weiteren Bausteinen unterscheidet sich nicht von der Erstinstallation. Die Bausteine werden einfach in der Zentrale angemeldet, einem Raum oder Bereich zugeordnet und stehen dann als Sensoren respektive Aktoren zur Verfügung.

Ist es möglich devolo Home Control durch Bausteine von Drittherstellern zu ergänzen?

Ja, das ist problemlos möglich! Die Bausteine des Drittherstellers müssen lediglich dem Z-Wave® Standard entsprechen. Die Anmeldung in der devolo Home Control Zentrale erfolgt genauso einfach wie bei einem devolo Home Control-Baustein.