Pressemitteilungen

Geschäftskunden / 10.03.2003

devolo liefert ISDN-Profimodem aus

devolo

Die Aachener devolo AG bringt neben dem bewährten Industriemodem MicroLink 56k i für die Datenübertragung an einem analogen Telefonanschluss nun auch die ISDN-Variante MicroLink ISDN i auf den Markt. Das MicroLink ISDN i wurde speziell für extreme Beanspruchungen im industriellen Einsatz mit besonderen Hard- und Software-Features entwickelt.

"Im Industriebereich registrieren wir in letzter Zeit einen verstärkten Trend zur Nutzung von ISDN-Verbindungen“, berichtet Heiko Harbers, devolo-Vorstand. Deshalb bringen die Aachener Datenübertragungsspezialisten zusätzlich zu ihrem Analog-Profigerät auch ein ISDN-Modem für den industriellen Einsatz auf den Markt. Dieser ISDN-Terminaladapter wurde ebenfalls speziell für extreme Beanspruchungen im rauen Fabrikalltag mit besonderen Hard- und Software-Features entwickelt. Zahlreiche Sicherheitsmerkmale sorgen für einen unterbrechungsfreien Rund-um-die-Uhr-Betrieb. Unter anderem bemerkt ein so genannter "Watch-Dog" nicht nur Verbindungsabbrüche oder Fehler, sondern startet das Modem automatisch neu und verhindert so das "Einfrieren" des Systems. Dieses Feature ist besonders interessant, wenn das Modem ohne Bedienpersonal vor Ort arbeiten muss. Etwa in Windkraftanlagen, Wasserwerken oder vollautomatischen Fertigungssystemen. Alternativ zum herkömmlichen Stecker-Netzteil kann das MicroLink ISDN i auch mit 9V und 30V Wechsel- oder 9V und 42V Gleichspannung betrieben werden. Durch den integrierten Flashspeicher sind Firmware-Updates und Feature-Erweiterungen problemlos möglich. Außerdem verfügt das MicroLink ISDN i über insgesamt neun LEDs zur Betriebsüberwachung und Diagnose-Unterstützung. Neben dem MicroLink 56k i für 199 Euro ist das ISDN-Profimodem MicroLink ISDN i ab sofort für 159,90 Euro inkl. MwSt im Handel erhältlich.