Pressemitteilungen

Unternehmen / 12.08.2003

devolo-Service endet nicht an der Hotline

devolo

devolo baut seinen Service entscheidend aus, denn ab sofort liegt allen Produkten der Aachener devolo AG ein Gutschein für einen bundesweiten Vor-Ort-Service bei, der unerfahrenen Kunden bei der Router- oder Netzwerkkarten-Installation hilft. Der Hersteller übernimmt dabei die Anfahrtkosten für den Service-Techniker, der Kunde muss lediglich den notwendigen Arbeitsaufwand zum Festpreis bezahlen.

Unsere Produkte zeichnen sich durch besonders einfache Handhabung und Installationsroutinen aus, so dass sie mit wenigen Schritten auch von einem Laien in Betrieb genommen werden können", sagt devolo-Chef Heiko Harbers. Ausführliche Handbücher und eine Support-Hotline, die unter der Woche von 10:00 bis 20:00 Uhr zur Verfügung steht, unterstützen den Kunden dabei im Falle von Fragen. "Doch auch die kompetenteste telefonische Beratung kann manchmal nicht mehr weiterhelfen", weiß Harbers. Denn die Vielfalt der Hard- und Softwarekomponenten im PC führe mitunter zu Wechselwirkungen, denen nur ein erfahrener Servicetechniker direkt vor Ort auf die Spur kommt.

Deshalb kooperiert der Aachener Hersteller nun mit dem Potsdamer Dienstleister PC-Service-Direct, der auch für die Vobis Microcomputer AG ein dichtes Servicenetz mit einer schnellen Reaktionszeit im gesamten Bundesgebiet aufgebaut hat. Allen devolo-Produkten liegt ab sofort ein Gutschein bei, der von den Service-Technikern dieses Unternehmens akzeptiert wird. "Wir übernehmen dabei die Anfahrtkosten in Höhe von 35 €, der Kunde muss lediglich den notwendigen Arbeitsaufwand bezahlen", erläutert Heiko Harbers. Und dafür gibt es Festpreise: So kostet die Einrichtung eines devolo-Routers 39,00 €, die devolo-Netzwerkkarte wird von einem Fachmann für 29,00 € installiert.

Erreichbar sind die Service-Spezialisten unter der Hotline 01805/665066 (€ 0,12/Min.) oder online unter www.pc-service-direct.de. Nachdem auf diesem Weg ein Termin vereinbart worden ist, wird der Router oder die Netzwerkkarte in der Regel innerhalb von wenigen Stunden voll funktionstüchtig in Betrieb genommen. Heiko Harbers: "Unsere Service-Kette endet nicht an der Hotline, Probleme von Kunden mit unseren Produkten nehmen wir sehr persönlich."