Pressemitteilungen

Messen / 01.08.2013

Symbiose zwischen Smart Home und Smart Grid auf der IFA: dLAN® Green PHY Modul von devolo spricht EEBus

devolo

Powerline-Spezialist devolo präsentiert sich als Teil des EEBus e.V. auf der Internationalen Funkausstellung (IFA 2013) in Berlin (Deutschland). Die Messepräsentation Anfang September in Halle 3, Stand 190 veranschaulicht Verbrauchern und Vertretern der Industrie gleichermaßen die Vorteile der Verschmelzung von Smart Home und Smart Grid. Im Rahmen von Modellbeispielen zeigt die Standardisierungs-Organisation auf, wie sich bereits heute mit „smarten“ Geräten Energie und Geld sparen lässt und welche Rolle EEBus dabei als Universalsprache zwischen den einzelnen Haushaltskomponenten und dem intelligenten Energienetz spielt.

Smartes Haus verschmilzt mit smartem Netz: Die Zukunft spricht EEBus

Seit 2012 ist Powerline-Spezialist devolo Mitglied im EEBus e.V. und hat es sich gemeinsam mit seinen Partnern zum Ziel gesetzt, eine weltweite Interoperabilität zwischen den Komponenten in Smart Home und Smart Grid zu erreichen. Ob Smart-TV, Heizungs- oder Photovoltaik-Anlage - digital gesteuerte Verbraucher und Erzeuger kommunizieren mithilfe der EEBus-Middleware reibungslos untereinander. Dass dies keine Zukunftsvision mehr ist, sondern bereits heute dem Verbraucher viele Vorteile ermöglicht, zeigt der EEBus-Messestand auf der IFA 2013. Anhand mehrerer Modellszenarien wird dort veranschaulicht, wie die einzelnen Komponenten des Smart Homes dank EEBus als „Universalsprache“ reibungslos sowohl untereinander als auch mit dem Smart Grid kommunizieren können.

devolo dLAN® Green PHY Modul macht Haustechnik smart

Um der Haustechnik die EEBus-Sprache beizubringen, hat devolo sein dLAN® Green PHY Integrationsmodul entwickelt. Das Modul ermöglicht zum einen die Datenübertragung über die hausinterne Stromleitung per Powerline-Kommunikation, zum anderen beherrscht es die Kommunikation mit dem EEBus-Server und somit auch mit den anderen Komponenten im Smart Home. Die Hersteller von Haustechnik beispielsweise integrieren das kompakte Kommunikationsmodul in ihre Elektronik, um eine einfache Interaktion im digitalen Zuhause zu ermöglichen. Ein Haushaltsgerät mit integriertem dLAN® Green PHY Modul ist dank der EEBus-Übersetzung durch das Modul permanent mit allen weiteren Smart Home-Komponenten verbunden - ganz simpel über den Stromanschluss. So lässt sich eine optimale automatische Abstimmung unter den einzelnen elektrischen Verbrauchern im Haushalt und mit dem intelligenten Stromnetz der Zukunft erreichen. Aber auch für die dezentralen Erzeuger, wie beispielsweise Photovoltaik-Anlagen ist die kommunikative Abstimmung mit dem Smart Grid wichtig, beispielsweise um den lokal erzeugten Strom zunächst optimal im nahen Umfeld zu verteilen und so die Energieverluste aufgrund hoher Leitungsdistanzen zu minimieren.

Offener Kommunikationsstandard dank EEBus e.V.

Der EEBus e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, sein Lösungskonzept als offenen Standard auf deutscher, europäischer und globaler Ebene zu implementieren. Im Verein sind inzwischen mehr als dreißig namhafte Unternehmen aus der Hausgerätetechnik, Heimautomatisierung und Gebäudetechnik, sowie den Bereichen Energieversorgung, ISP und IT organisiert. Ziel ist die konstante (Weiter-)Entwicklung marktreifer Lösungen, einheitlicher Schnittstellen und transparenter Methoden für eine weltweite Interoperabilität zwischen den Smart-Home-Komponenten und dem Smart Grid. Eine wichtige Komponente ist dabei die Etablierung von EEBus als Kommunikationsstandard zwischen allen relevanten „smarten“ Komponenten.devolo freut sich auf Ihren IFA-Besuch! Für Terminabsprachen zum Thema devolo und EEBus e.V. kontaktieren Sie bitte Herrn Georg Offner (georg.offner@devolo.de).