Pressemitteilungen

Unternehmen / 28.04.2014

Weltweit erste WLAN-Sprechstunde hilft bei Problemen mit dem kabellosen Heimnetzwerk

devolo

Die WLAN-Schwäche hält die Schweiz und Europa weiterhin fest im Griff. Eine aktuelle Studie belegt, dass vier von zehn Schweizern in manchen Räumen schlechten oder sogar gar keinen Empfang haben. Bereits im vergangenen Jahr hatte devolo mit einer breit angelegten Kampagne Aufklärungsarbeit über die Volkskrankheit WLAN-Schwäche betrieben und Hintergründe, Ursachen und Therapiemöglichkeiten beleuchtet. Jetzt geht das St. Galler Unternehmen einen Schritt weiter und eröffnet die weltweit erste WLAN-Sprechstunde im Internet. Unter www.wlan-sprechstunde.ch finden Betroffene ab sofort und rund um die Uhr kostenlose Hilfe für besseres WLAN im Handumdrehen, ein ausführliches WLAN-Lexikon sowie zahlreiche leicht anzuwendende Tipps für ein vitales kabelloses Heimnetz. Herzstück der WLAN-Sprechstunde ist eine einfach durchzuführende Analyse des individuellen WLAN-Gesundheitszustands. Hier wird die Ausprägung der WLAN-Schwäche ermittelt und anschließend ein passendes Rezept ausgestellt.

WLAN-Schwäche immer noch verbreitet

WLAN-Nutzer sind immer noch massiv von der seit Jahren grassierenden WLAN-Schwäche betroffen. Eine aktuelle Studie belegt, dass allein in der Schweiz über 40% der befragten Personen in manchen Räumen schlechten oder überhaupt keinen WLAN-Empfang haben. Werden aus der Rechnung die Personen entfernt, die zu Hause bewusst kein WLAN verwenden, verschlimmert sich das Bild sogar noch weiter: 44,5% der Schweizer, die WLAN nutzen wollen, können dies in manchen Räumen nur mit starken Einschränkungen oder gar nicht.

Erste WLAN-Sprechstunde hilft bei Problemen mit dem kabellosen Heimnetz

Grund genug für devolo, sein Engagement im Kampf gegen die heimtückische Volkskrankheit auszuweiten: Mit seiner WLAN-Sprechstunde hat devolo eine weltweit einzigartige Erste-Hilfe-Webseite gestartet, die die Symptome der WLAN-Schwäche analysiert und kostenlosen Rat bietet. Unter wlan-sprechstunde.ch stellt devolo ab sofort ein umfangreiches Angebot bereit, das Lösungen aufzeigt und mit einem Online-Lexikon die technischen Hintergründe erklärt. Mit diesem einzigartigen neuen Format liefert devolo einen weiteren wichtigen Baustein, um die WLAN-Schwäche zahlreicher Anwender nachhaltig zu kurieren und baut sein umfassendes Service-Angebot weiter aus. Die WLAN-Sprechstunde von devolo ist rund um die Uhr geöffnet und sieben Tage die Woche erreichbar, so dass akute Fälle auch am Wochenende diagnostiziert werden können.

WLAN-Sprechstunde erstellt aussagekräftige Diagnose

Die WLAN-Sprechstunde ermittelt fundiert alle Symptome des Anwenders und erstellt eine aussagekräftige Diagnose, wie die WLAN-Schwäche im akuten Fall am besten zu therapieren ist. Als Basis dafür dient eine eingehende Befragung zur Wohnsituation und den verwendeten kabellosen Endgeräten, sowie dem allgemeinen Surfverhalten. Im Anschluss erhält der Patient ein individuelles Rezept, das er beim Computerhändler seines Vertrauens ‚einreichen’ kann. devolo betreut betroffene WLAN-Nutzer so von der Diagnose bis zur Heilung, um die individuelle WLAN-Schwäche nachhaltig zu bekämpfen und zu heilen.

WLAN-Schwäche verstehen

Die WLAN-Sprechstunde erläutert auch die Entstehungsweise der WLAN-Schwäche. Sie kann beispielsweise durch die Nutzung von nur einem WLAN-Zugangspunkt (normalerweise der DSL-Router) auftreten. Smartphone, Tablet und Notebook haben nur in dessen Nähe perfekten Empfang - entfernt man sich nur ein paar Meter, setzen bereits erste Symptome ein. In solch einem Fall müssen die Betroffenen aber nicht gleich in Panik ausbrechen, oft kann hier auch schon mit einfachen Hausmitteln Abhilfe geschaffen werden - beispielsweise indem der Router zukünftig in einer erhöhten Position platziert wird.

Das perfekte WLAN zu Hause mit der devolo WiFi Move Technology

Bei hartnäckigeren oder chronischen Fällen von WLAN-Schwäche, ist hingegen oft die richtige Medikation entscheidend: Mit dem dLAN® 500 WiFi bietet devolo ein wirksames Mittel gegen die WLAN-Schwäche. Der kompakte Zugangspunkt bietet schnelles WLAN-N-Heimnetz und ist aufgrund seiner Maße überall einsetzbar. In größeren Wohnungen oder in mehrgeschossigen Häusern werden einfach mehrere dLAN® 500 WiFi miteinander kombiniert, um bestes WLAN in jedem Raum zu bieten. Der devolo dLAN® 500 AV Wireless+ ist als stärkere Alternative bei akuter WLAN-Schwäche konzipiert und lässt sich beliebig mit dem kompakten dLAN® 500 WiFi kombinieren. Beide devolo Produkte kurieren die WLAN-Schwäche schon nach der ersten Anwendung.

Jederzeit besuchsbereit: Die devolo WLAN-Sprechstunde ist ab sofort unter wlan-sprechstunde.ch sieben Tage die Woche geöffnet.