FAQ Produkte

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu unseren Powerline-Produkten.

mehr erfahren

FAQ Installation

Erfahren Sie mehr zum Thema Installation und Software Ihrer Powerline Adapter.

mehr erfahren

FAQ Rund ums WLAN

Hier finden Sie nützliche Tipps zur Konfiguration Ihres Heimnetzwerkes.

mehr erfahren

FAQ Hardware

Alle relevanten Informationen zu Hardware und Systemeinstellungen.

mehr erfahren

FAQ Smart Home

Gelangen Sie direkt zu den Smart Home Fragen und Antworten.

mehr erfahren

Support-Assistent

Ihre Powerline-Adapter können keine Verbindung aufbauen? david hilft Ihnen in wenigen Minuten!

david hilft sofort

Direkter Kontakt

Sie benötigen persönliche Unterstützung? Wir helfen Ihnen kostenlos, schnell und zuverlässig.

So kontaktieren Sie uns

FAQ - Produkte und Technologie

Was ist Powerline?

Mit der Powerline-Technologie, kurz PLC genannt, wird das Internetsignal des Routers ganz einfach per Stromleitung im Einfamilienhaus oder der Wohnung verteilt – so wird jede Steckdose zum Internetzugang.

 

Ein per LAN-Kabel am Router angeschlossener Adapter sendet das Internet-Signal des Routers ins Stromnetz, welches von weiteren Adaptern an jeder Steckdose entgegengenommen werden kann. Alle netzwerkfähigen Geräte können so mit dem Internet verbunden werden – wahlweise per LAN oder WLAN.

 

Die Powerline-Technologie ermöglicht so ein schnelles und nach dem AES-Standard verschlüsseltes Netzwerk – einfach durch Wände und Decken hindurch ganz ohne Verlegung von Netzwerk-Kabeln.

Wann ist Powerline die beste Lösung?

Powerline ist ideal, wenn das vorhandene Internetsignal nicht alle Wohnbereiche ausreichend versorgt. Dicke Wände, mehrere Etagen und großen Flächen limitieren häufig das WLAN-Signal des Routers – aber das Verlegen von Netzwerkkabeln ist aufwändig und teuer.

Mit den Powerline-Lösungen von devolo, wie devolo Magic, können Sie das Internetsignal ganz einfach über die vorhandene Stromleitung im ganzen Zuhause verteilen. So wird jede Steckdose in Verbindung mit einem Adapter zum Internet-Zugang bzw. Hotspot!

Was sind die Voraussetzungen für die Nutzung von Powerline? Wo sind Grenzen?

Sie benötigen nur Stromleitung und Internetzugang.

devolo Powerline-Lösungen verteilen das Internetsignal in Ihrem Zuhause einfach über das Stromnetz – egal, ob Alt- oder Neubau und unabhängig von Sicherungen und unterschiedlichen Phasen. Stromzähler dämpfen zwar das Signal, blockieren es jedoch nicht in jedem Fall. Selbstverständlich erfolgt die Datenübertragung verschlüsselt!

 

Welche Produkte sind für den Einsatz bei mir zu Hause am besten geeignet?

Unseren Produktratgeber hilft Ihnen, die optimale devolo-Lösung für Ihr Szenario zu finden:  zum Produktratgeber

Was ist der Unterschied zwischen Powerline-Adaptern und WLAN-Repeatern?

Powerline-Adapter transportieren das Internetsignal des Routers über die Stromleitung, so wird an jeder beliebigen Steckdose ein neues, kraftvolles Internet- bzw. WLAN-Signal erzeugt. Wände und Decken werden dabei mühelos überwunden, während diese ein WLAN-Signal oft abschwächen.

 

Ein WLAN-Repeater nimmt das WLAN-Signal des Routers auf und gibt es weiter. Er kann darum im Gegensatz zu Powerline nur dort eingesetzt werden, wo noch ein ausreichend starkes WLAN-Signal ankommt. Zusätzlich nutzt der Repeater die verfügbare Bandbreite auch für die Kommunikation mit dem Router, so dass sich die nutzbare Bandbreite für die Endgeräte deutlich verringert.

Ist mein Router mit Powerline-Adaptern kompatibel?

Ja! devolo Powerline funktioniert mit allen gängigen Routern.

Welche Vorteile habe ich bei der Nutzung von Magic-Adaptern bzw. der G.hn-Technologie?

Mit Magic-Adaptern sind Sie für die stetig wachsenden und zukünftigen Leistungsanforderungen im Heimnetzwerk, wie z.B. Streaming von mehreren HD/UHD-Inhalten, Homeoffice mit parallelem Homeschooling etc., bestens gewappnet. Magic-Adapter bieten Ihnen:
 

  • eine deutliche Geschwindigkeitssteigerung gegenüber Powerline-Adaptern mit HomePlug AV-Standard, beispielsweise dLAN
  • höhere Stabilität
  • gesteigerte Reichweite
     

Daher ist devolo Magic mit G.hn-Technologie  ideal für Ihr Heimnetzwerk. 

Ich habe gehört, dass Powerline-Adapter das VDSL-Signal stören. Stimmt das?

Vereinzelt kann die Nutzung von Powerline-Adaptern in Verbindung mit VDSL zu instabilen Internetverbindungen führen, wenn sich Telefon- und Stromleitung stören. Aber keine Sorge, dafür gibt es eine Lösung: https://www.devolo.de/ratgeber/vdsl-dim

Welche Datenraten kann ich mit Magic 2 erreichen?

Magic 2 Produkte erreichen unter optimalen Betriebsbedingungen einen unidirektionalen Brutto-Datendurchsatz (d.h. einschließlich Powerline Overhead) von bis zu 2400 MBit/s.

 

Diese theoretische, maximale Datenübertragungsrate basiert auf der Technologiespezifikation unter idealen Bedingungen. Abhängig von der Netzwerkumgebung (Entfernung, Netzwerkverkehr, Nachbarnetze, Rauschen auf elektrischen Leitungen, Qualität der elektrischen Installation etc.) kann die tatsächliche Datenrate abweichen

 

Mit Endgeräten wie Smartphones oder Laptops durchgeführte „Speedtests“ beziehen sich auf einen bidirektionalen Netto-Datendurchsatz (d.h. ohne Powerline Overhead), der somit nicht vergleichbar ist und niedriger ausfällt als der Brutto-Datendurchsatz auf der Powerline.

Ich erreiche die angegebenen Datenübertragungsraten nicht. Woran liegt das?

Die theoretische maximale Datenübertragungsrate (Bruttodatendurchsatz inkl. Powerline Overhead) basiert auf der Technologiespezifikation unter idealen Bedingungen. Abhängig von der Netzwerkumgebung (Entfernung, Netzwerkverkehr, Nachbarnetze, Rauschen auf elektrischen Leitungen, Qualität der elektrischen Installation etc.) kann die tatsächliche Datenrate abweichen.

Mit Endgeräten wie Smartphones oder Laptops durchgeführte „Speedtests“ beziehen sich auf einen Netto-Datendurchsatz, der nicht vergleichbar ist und niedriger ausfällt als der Brutto-Datendurchsatz über die Stromleitung.

Was ist der Unterschied zwischen dem Magic 2 WiFi und dem Magic 2 WiFi Next Adapter?

Der Magic 2 WiFi next ist der Nachfolger des Magic 2 WiFi. Ein neuer Chipsatz sorgt für eine noch stabilere und schneller WLAN-Verbindung und optimiert das Zusammenwirken der devolo Magic 2 WiFi next-Adapter, sodass Sie sich frei im Haus bewegen können und stets automatisch die beste WLAN-Verbindung für Smartphone, Tablet und Co ausgewählt wird.

Die neuen Funktionen heißen Access Point Steering und Multi-User MIMO. Dank Ihnen können noch mehr Endgeräte zeitgleich online sein, ohne dass es zu Verbindungsverzögerungen kommt. Das von allen Adaptern gemeinsam aufgespannte Mesh-Netzwerk wird so noch nahtloser und der Verbbindungsaufbau zu Endgeräten optimal und unmerklich hergestellt. 

Sicherheitsstandards, Powerline-Leistung und Einstellungsmöglichkeiten sind identisch mit denen des Magic 2 WiFi.

Kann ich mein dLAN-Netz mit Magic-Adaptern erweitern? Sind dLAN und Magic-Adapter miteinander kompatibel?

Nein, da für die Datenübertragung unterschiedliche Technologien genutzt werden.

devolo Magic-Adapter nutzen die innovative G.hn-Technologie und sind mit allen devolo Magic-Adaptern und vom HomeGrid Forum zertifizierten Produkten kompatibel. Zudem können Sie mit allen Routern und Netzwerkgeräten genutzt werden.

 

dLAN Powerline-Adapter und andere HomePlug AV-Produkte können aufgrund des unterschiedlichen Standards leider nicht mit Magic-Adaptern verbunden werden.

 

Der parallele Betrieb von dLAN und Magic ist möglich, aber nicht sinnvoll, da beide Technologien in einem solchen Szenario nicht ihre optimale Leistung zeigen können.

Warum hat devolo von HomePlug AV- zu G.hn-Standard gewechselt?

Die HomePlugAV-Powerline-Technologie stößt zunehmend an ihre Entwicklungsgrenzen und bietet nur noch überschaubare Optimierungsmöglichkeiten.

G.hn ermöglicht einen Technologiesprung und devolo Magic ist mit G.hn bestens für zukünftige Anforderungen gewappnet. So können Sie mit devolo Magic-Produkten bspw. sicher sein, dass Ihr Heimnetz auch Ihren 8K-Fernseher ruckelfrei mit Internet versorgt!

Welches Einstiegsmodell sollte ich vorziehen – dLAN 550 oder Magic 1?

Magic 1 Produkte sind als devolos neue Powerline-Einsteigerklasse zu betrachten und stellen die gegenüber der dLAN 550 Produktklasse deutlich verbesserte Nachfolgegeneration dar. In Labor- und Feldtests zeigen Magic 1 Produkte eine zu dLAN 1200 Produkten vergleichbare Leistung. Da die zur Steigerung der Abdeckung hilfreiche MIMO-Technologie nur in den High-End Produkten der devolo Magic 2 Serie eingesetzt wird, empfehlen wir für anspruchsvolle Szenarien Magic 2 Produkte.

Können Powerline Adapter Amateur- und CB-Funksignale stören?

Die Verwendung von Powerline-Adaptern sollte die Anwendung von Funktechnologie wie Amateurfunk nicht beeinträchtigen. Die Powerline-Adapter von devolo wurden extra so entwickelt, dass sie innerhalb der Frequenzbänder des Amateurfunks und CB-Funks mit einem geringeren Pegel senden. Dadurch wird die ohnehin geringe Abstrahlung von der Stromleitung auf ein Minimum reduziert. Eine Beeinträchtigung der Funkdienste durch Powerline-Adapter ist somit äußerst unwahrscheinlich.

 

Selbstverständlich entsprechen unsere Powerline-Adapter allen normativen Vorgaben.

Wie stark ist die elektromagnetische Strahlung von Powerline-Adaptern?

Alle elektrischen Geräte, die in der EU verkauft werden, müssen zum Nachweis ihrer elektromagnetischen Verträglichkeit das CE-Zeichen tragen. Dazu werden sie nach festgelegten Normen geprüft. devolo-Adapter haben die dafür notwendigen Tests selbstverständlich erfolgreich bestanden. Die von den devolo-Adaptern ausgesendeten Signale liegen in der gleichen Größenordnung wie die Störsignale anderer Verbrauchsgeräte. Damit erzeugen die Adapter nicht mehr Störungen als z.B. eine Bohrmaschine.

Kann ich Magic- mit dLAN-Netzwerke parallel im gleichen Stromnetz nutzen?

Der parallele Betrieb von dLAN und Magic ist möglich, aber nicht sinnvoll. Die volle Leistung spielen die Magic-Adapter nur in einer reinen Magic- bzw. G.hn-Umgebung aus, wenn also keine anderen Powerline-/dLAN-Adapter parallel verwendet werden.

FAQ - Installation und Software

Wie kann ich einen weiteren Magic-Adapter in mein Heimnetz einbinden?

Sie können den neuen Adapter ganz einfach per Tastendruck zu Ihrem bestehenden Netzwerk hinzufügen, nachdem Sie ihn in einer Steckdose platziert haben. Warten Sie bitte kurz, bis das neue Gerät betriebsbereit ist und Powerline-LED weiß blinkt. Drücken Sie nun kurz die Verschlüsselungstaste eines bereits in Ihrem Heimnetz vorhandenen Adapters. Das Netzwerk-Kennwort wird nun auf den neuen Adapter übertragen. Fertig!

Wie viele Powerline-Adapter kann ich in einem Netzwerk parallel betreiben?

Sie können in einem Netzwerk problemlos bis zu acht Adapter miteinander verbinden.

Wie kann ich die Datenrate zwischen meinen Magic-Adaptern optimieren?

In der Regel haben devolo Magic-Adapter automatisch eine schnelle und starke Verbindung. Wir bedauern es sehr, falls dies bei Ihnen nicht so ist. Tipps zur Optimierung der Verbindung Ihrer Magic Adapter finden Sie hier.

Wie kann ich die Verbindung zwischen Magic-Adaptern prüfen und wiederherstellen?

Für eine Anleitung zur Überprüfung und Wiederherstellung der Verbindung zwischen Ihren Magic Adaptern klicken Sie bitte hier.

Sind meine Magic-Adapter automatisch verschlüsselt oder kann mein Nachbar meine Daten mithören?

Keine Sorge, Ihre Daten sind sicher. Magic-Adapter sind 128bit AES verschlüsselt und tauschen nach dem ersten Einstecken automatisch ein Zufallskennwort untereinander aus.

Zudem erreichen Ihre Datensignale den Nachbarn in der Regel nicht. Sollte dies in Ausnahmefällen dennoch geschehen, sind die Adapter über die leistungsstarke Verschlüsselung wirksam geschützt.

Kann ein FI-Schutzschalter meine Powerline-Verbindung stören?

Nein. FI-Schutzschalter haben nur einen sehr geringen, vernachlässigbaren Einfluss auf die Verbindungsqualität.

Wie kann ich eine Verbindung zwischen dLAN-Adaptern herstellen?

Hier finden Sie ein Dokument zur Herstellung der Verbindung zwischen Ihren dLAN-Adaptern.

Wie kann ich die Datenrate zwischen meinen dLAN-Adaptern optimieren?

Für eine Anleitung zur Optimierung der Verbindung zwischen Ihren dLAN-Adaptern klicken Sie hier.

Sind meine dLAN-Adapter automatisch verschlüsselt oder kann mein Nachbar meine Daten mithören?

Ob Ihr Nachbar das Datensignal Ihres devolo Netzwerks theoretisch empfangen kann, hängt vom Stromnetz in Ihrem Haus ab. Stromzähler und große Leitungslängen können das Signal stark absenken. Um sicher zu gehen empfehlen wir, das eigene Netzwerk mit Hilfe der Verschlüsselungstaste an den Adaptern oder per devolo Cockpit Software / Home Network App zu verschlüsseln.

 

Dazu drücken Sie kurz die Verschlüsselungstaste an einem Adapter. Innerhalb von 2 Minuten drücken Sie anschließend auch die Verschlüsselungstaste am zweiten Adapter. Wenn Sie mehr als zwei Adapter in Ihrem Netzwerk haben, wiederholen Sie den Vorgang für jeden weiteren Adapter. Die Adapter erzeugen dadurch ein Zufallskennwort, tauschen dieses untereinander aus und die Verbindung ist anschließend 128bit AES verschlüsselt.

Wo wird ein Powerline-Adapter am besten platziert?

Idealerweise in einer Einzelsteckdose. Wird der Adapter in einer Mehrfachwandsteckdose platziert, sollte er dort möglichst allein genutzt werden. Über die Steckdose des Adapters können Sie problemlos weitere Geräte oder eine Steckdosenleiste anschließen.

Sind Powerline-Adapter verschiedener Geschwindigkeitsklassen miteinander kompatibel?

Ja, innerhalb einer Produktserie (Magic bzw. dLAN) sind die verschiedenen Geschwindigkeitsklassen untereinander vollständig kompatibel. Aus technischen Gründen sind Geräte der devolo Magic-Serie mit dLAN-Geräten nicht kompatibel. 

Mit welcher Software kann ich meine Magic-Adapter konfigurieren und verwalten?

Sie können Ihre Magic-devolo-Adapter ganz einfach per Smartphone via devolo Home Network-App einrichten und konfigurieren. Sie finden die App hier:

 

 

Alternativ können Sie hier die devolo Cockpit-Software für Ihren Computer herunterladen und alle Einstellungen darüber vornehmen.

 

Wie kann ich das Powerline-Passwort für mein Heimnetzwerk ändern?

Sie können das Passwort für Ihr Powerline-Netzwerk ganz einfach mit der devolo Cockpit-Software ändern. Diese können Sie hier für Ihren Computer herunterladen und die Passwortänderung dort vornehmen. Sie finden im Cockpit auf der Menüleiste unten den Button „Kennwort ändern“ – dort können Sie ein neues Kennwort festlegen.

                                                                                     

Alternativ können Sie das Passwort für Magic-Adapter ganz einfach per Smartphone via devolo Home Network-App auf den jeweiligen Konfigurationsseiten der Adapter ändern. Sie finden die App hier:

Wie lassen sich Magic-Geräte installieren?

Die Geräte verbinden sich automatisch; Sie müssen nichts unternehmen.

Kann ich devolo Produkte in Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz verwenden?

Viele der im Handel verfügbaren Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz führen zu Leistungseinbußen des devolo-Netzwerkes und sind daher nur eingeschränkt zu empfehlen. Eine Ausnahme bilden speziell für den Betrieb in Kombination mit devolo Adaptern konzipierte Modelle. Diese erhalten Sie unter anderem von dem Hersteller APC (Modelle PL8VT3-DE und PL5B-DE).

 

Unsere Empfehlung: Nutzen Sie einfach einen Adapter mit integrierter Steckdose und schließen Sie die Steckdosenleiste dort an. So funktioniert die Powerline-Verbindung zuverlässig und Ihnen geht keine Steckdose verloren.

Kann ich devolo-Produkte auch in Mehrfachsteckdosen oder nebeneinander liegenden Wandsteckdosen nutzen?

Mehrfachsteckdosen an sich – sowohl in der Wand als auch in Steckerleisten – stören die Verbindung in der Regel nicht, solange keine anderen Geräte daneben eingesteckt sind.
Allerdings kann ein in Steckerleisten integrierter Schalter oder Überspannungsschutz zu Performanceeinbußen führen.

 

Zur Erzielung optimaler Verbindungen empfehlen wir, devolo-Geräte mit integrierter Steckdose in einer freien Wandsteckdose zu nutzen und die notwendige Mehrfachsteckdose für weitere Geräte in den devolo-Adapter einzustecken.

Funktionieren devolo dLAN-Adapter zusammen mit Homeplug AV-Adaptern anderer Hersteller?

Alle nach dem HomePlug AV-Standard zertifizierten Produkte, wie devolo dLAN-Adapter, sind untereinander kompatibel.
Um devolo-Adapter mit HomePlug AV-Adaptern anderer Hersteller zu verbinden, nutzen Sie am besten die Verschlüsselungstaster der Adapter. Diesen drücken Sie zum Start der Verschlüsselung bei devolo-Adaptern kurz (ca. eine Sekunde).


Den Taster der anderen Homeplug AV-Geräte drücken Sie entsprechend der Anleitung des Herstellers.

FAQ - Rund ums WLAN

Ich finde das devolo WLAN-Netzwerk nicht. Warum?

Das Netzwerk "devolo-xxx" erscheint nur in der Standardkonfiguration des devolo WLAN-Adapters. Wenn Sie, wie im zweiten Teil der Installationsanleitung erläutert, WiFi Clone bzw. die Mesh Technology aktiviert haben, ist das devolo-WiFi-Netzwerk verschwunden und der devolo-Adapter verwendet die WiFi-Einstellungen Ihres Routers.
Wenn Sie den devolo WiFi-Adapter außerhalb der Reichweite des WiFi-Netzes Ihres Routers platzieren und Sie das WiFi-Netz des Routers trotzdem sehen können, handelt es sich um das Signal des devolo WiFi-Adapters.

Welche WLAN-fähigen Geräte kann ich mit den WiFi-Adaptern verbinden?

Grundsätzlich können Sie alle gängigen mobilen Geräte, die über ein WLAN-Modul verfügen, mit den WiFi-Adaptern verbinden - und so eine schnelle kabellose Verbindung mit dem Internet und dem Heimnetz herstellen.

Wo sind die Einsatzgrenzen von WLAN-Produkten?

Im freien Feld hat WLAN eine Reichweite von bis zu 300 Metern. Dies ist jedoch ein theoretischer Maximalwert, der innerhalb von Häusern und Wohnungen nicht zu erreichen ist. Dort dämpfen bauliche Bedingungen wie Stahlbetondecken, Leichtbauwände mit Metallprofilen und Fußbodenheizung das WLAN-Signal. Aber auch andere elektrische Signale, wie solche, die von Mikrowellen oder benachbarten WLAN ausgesendet werden, überlagern teilweise das WLAN-Signal. Daher ist es in der Praxis so, dass die Signalstärke mit Abstand zum WLAN-Sender entsprechend den dämpfenden Effekten abnimmt. Teilweise sind diese Einflüsse sogar dynamisch und ändern sich daher im Tagesverlauf. Haben Sie erhebliche Probleme mit Ihrer WLAN-Abdeckung? Dann empfehlen wir unsere Powerline-Produkte. Diese übertragen die Daten alternativ über die Stromleitung.

Was ist Mesh-WLAN?

Dank neuartigem Mesh-WLAN und innovativer Powerline-Technologie verbinden sich alle devolo Magic-Adapter zu einem zusammenhängenden Netzwerk und bringen Sie überall im Haus nahtlos mit der stärksten Verbindung ins Internet. So sind Sie immer automatisch mit dem stärksten WLAN-Zugangspunkt verbunden und können sich frei in Ihrem Zuhause bewegen.

 

Alle WLAN-Adapter der devolo Magic-Serie bieten Mesh-WLAN und umfassen verschiedene Technologien:

  • „Fast Roaming“, um es allen WLAN-Clients wie beispielsweise Smartphones oder Tablets möglichst einfach zu machen, sich permanent mit dem stärksten WLAN-Signal zu verbinden.
     
  • „WiFi-Clone“ ermöglicht die WLAN-Konfigurationsdaten des Routers einfach auf alle WiFi-Adapter zu übertragen (Single SSID).
     
  • Durch „Config-Sync“ gleichen sich alle WiFi-Adapter untereinander mit allen WiFi-Konfigurationen wie Namen (SSID), WLAN-Passwort, Zeitsteuerung, Gastzugang etc. ab.
     
  • Durch die neue Funktion „Airtime Fairness“ werden zudem schnelle WLAN-Clients bevorzugt. Ältere Geräte, die beispielsweise für einen Download viel Zeit benötigen, bremsen deshalb das WLAN nicht mehr aus.
     
  • Das integrierte „Bandsteering“ sorgt darüber hinaus dafür, dass allen WLAN-Clients automatisch der ideale Funkkanal und die optimale Frequenz zugewiesen werden.  Alle Mesh-Funktionen stehen Nutzern mit devolo Magic automatisch zur Verfügung.
     
  • Bei Produkten mit AP-Steering optimiert diese Funktion in komplexeren Netzwerktopologien mit mehreren Access Points oder Repeatern die Lastverteilung und sorgt dafür, dass Ihre Geräte sich immer mit dem optimalen Zugangspunkt verbinden.

 

Mit dem Produkt devolo Mesh WLAN 2 können Sie ganz einfach Ihr vorhandenes veraltetes Router-WLAN upgraden und von den oben genannten Vorteilen profitieren.

Wie richte ich den WiFi Repeater+ ac ohne WPS ein?

Für die Einrichtung des WiFi Repeater+ ac benötigen Sie ein WLAN-fähiges Endgerät (Laptop, Smartphone oder Tablet). Gehen Sie bitte wie folgt vor:
Der WiFi Repeater+ ac sendet zur Ersteinrichtung ein vorübergehendes WLAN-Netzwerk namens „devolo WiFi Repeater+ ac“ aus, welches keine Internetverbindung herstellt.
Verbinden Sie Ihr Endgerät mit diesem Netzwerk (es ist kein Kennwort erforderlich). Tippen Sie in die Adresszeile eines Browsers (wenn möglich Google Chrome oder Firefox) die Standard-IP-Adresse des Repeaters „2.2.2.1“ ohne Anführungszeichen, mit Punkten ein.

 

Klicken Sie in der sich öffnenden Seite auf "Als Repeater einrichten". Der WiFi Repeater+ ac sucht automatisch nach WLAN-Netzwerken in der Nähe. Dies kann einen Moment dauern.

 

Wählen Sie aus der Liste das WLAN-Netzwerk Ihres Routers aus und klicken Sie auf „Weiter“. Wenn Ihr WLAN-Netzwerk nicht in der Liste angezeigt wird, wählen Sie eine zum WLAN-Router/Access Point näher gelegene Steckdose für den Repeater und aktualisieren die Liste erneut per Klick auf das Pfeil-Symbol.

 

Geben Sie das WLAN-Passwort Ihres Routers im Feld Kennwort ein und klicken Sie auf „Weiter“. Es ist in der Regel sinnvoll, die Standardeinstellungen zu verwenden – klicken Sie dazu einfach auf „Weiter“. Zum Speichern klicken Sie bitte auf „Konfiguration abschließen“ und warten, bis die Einrichtung beendet ist.

Wie richte ich den WiFi Repeater+ ac als Access-Point ein?

Um den devolo WiFi Repeater+ ac als Access Point einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor:

1. Stecken Sie den Repeater in die Steckdose und verbinden Sie ihn per LAN-Kabel mit Ihrem Router. 2. Greifen Sie auf die Konfigurationsseite des Gerätes zu. Sofern noch nicht geschehen, installieren Sie bitte zunächst die devolo Cockpit Software: https://www.devolo.de/support/downloads/download/devolo-cockpit.html

Im Cockpit bewegen Sie bitte die Maus über den Repeater und klicken Sie auf das erste Symbol (Konfigurationsseite des Gerätes).
3. Gehen Sie im linken Bereich auf den Menüpunkt "Assistent", klicken Sie im Bereich "Zugriffspunk-Modus" auf "Als Zugangspunkt einrichten" und anschließend auf "Konfiguration starten". Nun ist der Repeater als Access Point eingerichtet.

Wie richte ich den WiFi Repeater+ ac über die App als Access-Point ein?

Um den devolo WiFi Repeater+ ac als Access Point zu konfigurieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:

 

Richten Sie den Repeater zunächst per Home Network App als Repeater ein.

 

Sie können die devolo Home Network App hier downloaden:

Starten Sie die App auf dem Smartphone/Tablet, welches im Idealfall mit dem Repeater, alternativ mit dem Router, verbunden ist. Tippen Sie in der App auf den Repeater und anschließend auf „Konfiguration des Gerätes öffnen“.

 

Wählen Sie im linken Bereich "Assistent" aus und tippen daraufhin auf "Als Zugangspunkt einrichten" unter dem Betriebsmodus "Zugangspunkt-Modus". Zur Bestätigung tippen Sie zuletzt auf "Konfiguration starten". Nach einem kurzen Neustart des Repeaters ist die Konfiguration abgeschlossen. Die aktuelle Konfigurationsseite wird den Repeater nicht mehr erkennen.

 

Verbinden Sie den Repeater nun per LAN-Kabel mit Ihrem Router oder einer Netzwerkanschluss im Haus.

Wie kann ich die SSID und das WLAN-Passwort der WiFi-Adapter ändern?

Um die SSID und das WiFi Passwort zu ändern, gehen Sie bitte wie folgt vor. Öffnen Sie in der devolo Cockpit Software oder der Home Network App die Konfigurationsseite Ihres devolo WiFi-Adapters.

Wählen Sie in der linken Menüleiste den Punkt "WLAN" und darin den Punkt "WLAN-Netzwerke" aus.
Hier können Sie zunächst bestimmen, auf welcher Frequenz das WLAN-Signal gesendet wird.
Darunter können Sie den gewünschten WLAN-Netzwerknamen (SSID) und vorgesehene Verschlüsselung (WLAN-Passwort) eintragen.

Speichern Sie diese Änderung durch Anklicken des Diskettensymbols unten rechts ab.

Wie kann ich die Synchronisation unter den WiFi-Adaptern deaktivieren bzw. jeden Adapter individuell konfigurieren?

Um die Synchronisation der Adapter zu deaktivieren, gehen Sie bitte wie folgt vor. Öffnen Sie in der devolo Cockpit Software oder der Home Network App die Konfigurationsseite Ihres devolo WiFi-Adapters.

Wählen Sie in der linken Menüleiste den Punkt "System" und anschließend den Unterpunkt "ConfigSync" aus. Entfernen Sie hier das Häkchen aus der Checkbox "Einschalten".

Speichern Sie diese Änderung durch Anklicken des Diskettensymbols unten rechts ab.

Wie erreiche ich die Konfigurationsseite der WiFi-Adapter?

Die Konfigurationsseite Ihres devolo WiFi-Adapters erreichen Sie am einfachsten über die devolo Cockpit Software oder die devolo Home Network App.

Die aktuelle Cockpit Software finden Sie hier

Starten Sie das devolo Cockpit. Ihnen werden die Adapter angezeigt. Sie erreichen die Konfigurationsseite des WiFi Adapters, indem Sie die Maus auf den kleinen, grauen Pfeil an der rechten Seite des WiFi-Adapter zeigen und daraufhin den obersten Punkt (Pfeil mit Zahnrad) des sich aufklappenden Menüs anklicken.

Die devolo Home Network App können Sie über den App Store oder Google Play installieren:

Starten Sie die App auf einem Smartphone, welches im Idealfall mit einem WiFi-Adapter verbunden ist. Tippen Sie auf den WiFi-Adapter, dessen Konfigurationsseite Sie öffnen möchten.

Wie kann ich die Mesh-Funktion der WiFi-Adapter deaktivieren?

Öffnen Sie hierzu in der devolo Cockpit Software oder der Home Network App die Konfigurationsseite Ihres devolo WiFi-Adapters.

Wählen Sie in der linken Menüleiste den Punkt "WLAN" und anschließend darunter den Punkt "Mesh-WLAN" aus. Entfernen Sie den Haken aus der Checkbox mit dem Namen "Einschalten". Speichern Sie diese Änderung durch Anklicken des Diskettensymbols unten rechts ab.

Kann ich das WLAN und die LAN-Anschlüsse zeitgleich nutzen?

Ja, selbstverständlich können Sie das WLAN-Signal und den LAN-Anschluss zeitgleich nutzen.

FAQ - Systemeinstellungen und Hardware

Wie kann ich die aktuelle Firmware für meine dLAN Powerline-Adapter installieren?

Sie können Ihre dLAN-Adapter, sowohl LAN- als auch WiFi-Adapter, über die Update-Funktion des devolo Cockpit aktualisieren: https://www.devolo.de/support/downloads/download/devolo-cockpit

Wie kann ich die aktuelle Firmware für meine Magic-Adapter installieren?

Alle Magic-Adapter werden – bei unveränderter Werkseinstellungen – automatisch mit Updates versorgt (Ausnahme: Magic LAN-Adapter mit einer Firmware < 7.8.5.47).

Alternativ können Firmware-Updates auch über die Home Network App angestoßen werden oder online auf der jeweiligen Produkt-Website heruntergeladen werden. In diesem Fall installieren Sie sie bitte über die Konfigurationsseite des Gerätes unter „System“ > „Firmware“ installieren.

Wie kann ich die Stand-by-Funktion dLAN LAN-Adapter deaktivieren?

Die Deaktivierung der Stand-by-Funktion von LAN-Adaptern kann über die devolo Cockpit Software durchgeführt werden.

Die aktuelle Cockpit Software finden Sie hier.

Starten Sie das devolo Cockpit. Ihnen werden die Adapter angezeigt. Zeigen Sie mit der Maus auf den kleinen, grauen Pfeil an der rechten Seite des Adapters, wonach eine Symbol-Leiste aufklappt.

Klicken Sie dann auf das Symbol mit den zwei Zahnrädern („Optionen anzeigen“) und anschließend auf die Option „Stromsparmodus deaktivieren“.

Wie kann ich ein Reset meiner devolo WiFi Adapter durchführen?

Für ein Reset drücken Sie z.B. mit einer aufgebogenen Büroklammer länger als 10 Sekunden in das kleine, runde Loch neben dem LAN-Ausgang des Adapters. Dafür muss der WiFi-Adapter bereits mindestens eine Minute in der Steckdose eingesteckt sein.

Das Gerät startet nun ca. eine Minute neu und befindet sich danach im Auslieferungszustand.

Wie kann ich ein Reset bei dem WiFi Repeater / WiFi Repeater+ ac / Gigagate durchführen?

Für ein Reset drücken Sie z.B. mit einer aufgebogenen Büroklammer länger als 10 Sekunden in das kleine, runde Loch neben dem LAN-Ausgang des Gerätes. Dafür muss das Gerät bereits mindestens eine Minute in der Steckdose eingesteckt sein.

Das Gerät startet nun ca. eine Minute neu und befindet sich danach im Auslieferungszustand.

Wie kann ich einen Reset meines WiFi Repeaters ac durchführen?

Für ein Reset drücken Sie die WPS-Taste länger als 10 Sekunden. Dafür muss das Gerät bereits mindestens eine Minute in der Steckdose eingesteckt sein.

Das Gerät startet nun ca. eine Minute neu und befindet sich danach im Auslieferungszustand.

Wie kann ich ein Reset meiner devolo LAN Adapter durchführen?

Das Reset von LAN-Adaptern kann über die devolo Cockpit Software durchgeführt werden.

Die aktuelle Cockpit Software finden Sie hier.

Starten Sie das devolo Cockpit. Ihnen werden die Adapter angezeigt. Zeigen Sie mit der Maus auf den kleinen, grauen Pfeil an der rechten Seite des Adapters, wonach eine Symbol-Leiste aufklappt.

Klicken Sie dann auf das Symbol mit den zwei Zahnrädern („Optionen anzeigen“) und anschließend auf die Option „Gerät in den Auslieferungszustand zurücksetzen“.

Sind Powerline-Adapter für den Dauerbetrieb ausgelegt?

Ja, devolo Powerline-Adapter sind für den Dauerbetrieb ausgelegt. Sie können dauerhaft an Steckdosen angeschlossen bleiben.

Kann ich die Powerline-Adapter nachts ausstecken, ohne dass ich diese am nächsten Tag neu konfigurieren muss?

Ja, die Konfiguration der Powerline-Adapter bleibt gespeichert, bis der Adapter zurückgesetzt wird.

Kann ich längere LAN-Kabel an den Powerline-Adaptern verwenden?

Ja, Sie können auch längere LAN-Kabel an devolo Powerline-Adaptern verwenden als die beigelegten 2m Cat 5e LAN-Kabel.

Welche LAN-Kabel liegen den devolo Powerline-Adaptern bei?

Bei Produkten mit LAN-Kabel im Lieferumfang liegenCat 5e LAN-Kabel mit einer Länge von 2m bei.

Sie können auch längere und noch höherwertige Kabel verwenden.

Mit welcher Hardware sind Magic-Adapter kompatibel?

Alle Magic-Adapter sind mit allen Routern sowie mit vom HomeGrid-Forum zertifizierten Powerline-Produkten kompatibel.
Über Magic-Geräte können alle Endgeräte per LAN bzw. per WLAN verbunden werden, die alternativ auch direkt am Router über diese Weise verbunden werden könnten, z.B. Smartphones, Tablets, PCs/Notebooks, TVs etc.

FAQ - Smart Home

Was ist devolo Home Control?

devolo Home Control ist das einfache Smart Home zum Selbermachen. Eine neue Produktwelt, die das bestehende Angebot von devolo an dLAN® Powerline-Adaptern zur Heimvernetzung um Produkte zur Hausautomation erweitert. Bei der Entwicklung von Home Control haben wir einen besonderen Wert auf das Thema „Einfachheit“ gelegt: devolo Home Control lässt sich einfach montieren, einfach einrichten, einfach steuern – und bereichert so ganz einfach Ihr Leben.

Im Fokus von devolo Home Control stehen die drei Bereiche Komfort, Sicherheit und Energiesparen. devolo Home Control macht so beispielsweise durch intelligente Licht- und Gerätesteuerung das Leben leichter, erhöht die Sicherheit zu Hause und hilft unter anderem durch die Heizkörperautomation beim Energiesparen.

devolo Home Control und dLAN® Powerline können gemeinsam zu Hause betrieben werden und profitieren voneinander: Es entsteht ein perfektes Heimnetzwerk für Computer, moderne Unterhaltungselektronik und intelligente Haustechnik mit den Vorzügen eines Smart Homes. dLAN® Powerline ist dabei keine Voraussetzung für den Betrieb von devolo Home Control.  

Was bedeutet Heimautomation zum Selbermachen?

devolo Home Control wurde so entwickelt, dass Sie Ihre Smart Home Wunschlösung einfach selbst installieren und einrichten können. Wir nennen dies „das Smart Home zum Selbermachen“. Es ist kinderleicht, die einzelnen devolo Home Control-Bausteine auszuwählen, dort anzubringen, wo sie benötigt werden, und in Betrieb zu nehmen. Aussagekräftige Installationsvideos und eine intuitive Anleitung helfen Ihnen dabei. Darüber hinaus ist das Prinzip des Installierens und Einrichtens immer gleich: Bereits nach der Installation der ersten Komponente sind Sie schon ein devolo Home Control-Profi.

Bei individuellen Fragen steht Ihnen unsere kompetente Hotline zur Verfügung, die Sie per E-Mail unter info@devolo.de oder telefonisch unter 0241/18279-279 erreichen. Wir verzichten hier bewusst auf eine teure Sonderrufnummer. Alle Mitarbeiter sind seit vielen Jahren für devolo im Support tätig und verfügen über ein enormes Fachwissen.

Wie funktioniert devolo Home Control?

Wir haben devolo Home Control als einfaches Smart Home zum Selbermachen entwickelt. Die Bausteine für die Bereiche Komfort, Sicherheit und Energiesparen stellen Sie sich ganz individuell nach Ihren Wünschen zusammen.
Alle devolo Home Control-Installationen verbindet die Zentrale. Sie ist das Zentrum jedes Smart Homes und ist über Ihren Router direkt mit ihrem Heimnetz und dem Internet verbunden. So ist die Steuerung über Smartphone, Tablet oder Notebook möglich.
Für die Kommunikation zwischen der devolo Home Control Zentrale und den einzelnen Bausteinen wie beispielsweise Bewegungsmelder oder Schalt- und Messsteckdose wird die zukunftsweisende Z-Wave® Funktechnik verwendet. Sie wurde speziell für den Smart Home-Einsatz entwickelt und bildet ein stabiles Rückgrat. So erreichen Sie jeden Winkel Ihres Hauses.

Alle devolo Home Control-Bausteine, die mit dem Hausstromnetz verbunden sind (wie beispielsweise die Schalt- und Messsteckdose), dienen zusätzlich als Repeater: Das bedeutet, sie verstärken die Funksignale anderer Bausteine und sorgen so für eine besonders zuverlässige hausweite Steuerung.

Welche Vorteile hat devolo Home Control gegenüber Einzellösungen – beispielsweise für die Heizungssteuerung?

devolo Home Control ist anders als viele andere Lösungen zur Hausautomation. Denn grundsätzlich steht bei devolo das Thema Einfachheit im Fokus! devolo Home Control lässt sich einfach selbst installieren und setzt kein Profiwissen voraus. Darüber hinaus wächst devolo Home Control mit seinen Aufgaben: Starten Sie beispielsweise mit der einfachen Heizkörpersteuerung und erweitern Sie diese sukzessive zum Beispiel um Rauchmelder und Lichtsteuerung. devolo Home Control wurde von Beginn an als erweiterbares Smart Home-System entwickelt und ist bewusst keine Insellösung! devolo Home Control-Anwender können alle Bereiche eines Smart Homes steuern und überwachen.

Ein besonderer Vorteil von devolo Home Control liegt in der Erweiterbarkeit: Da devolo Home Control dem zukunftssicheren Z-Wave® Smart Home-Standard entspricht, können Sie Ihre devolo Home Control-Installation jederzeit verändern oder erweitern. Und das nicht nur mit devolo-Produkten, sondern auch mit Z-Wave® kompatiblen Bausteinen von Drittherstellern.

Wie werden meine devolo Home Control Bausteine befestigt?

devolo Home Control ist das einfache Smart Home zum Selbermachen. Somit befinden sich auch alle Zubehörteile, die Sie für die Montage eines Bausteins benötigen, im Lieferumfang. Viele devolo Home Control-Bausteine können Sie wahlweise mit speziellem doppelseitigem Klebeband oder mit Schrauben befestigen. Ganz einfach!

Zu jedem devolo Home Control-Baustein finden Sie in der my devolo App und auf dem my devolo Online-Portal ein Installationsvideo. Darüber hinaus wird die Montage auch in der Bedienungsanleitung beschrieben. Beachten Sie bitte, dass die Montage mit Schrauben auf den ersten Blick solider scheint, die modernen Klebeelemente aber ebenso zuverlässig halten. Hinweis: Von der Anbringung eines Klebeelements auf Tapete raten wir ab, da sich dieses eventuell nicht rückstandsfrei ablösen lässt.

Funktioniert devolo Home Control auch wenn mein Internetanschluss ausfällt?

Ein klares: Ja! devolo Home Control speichert alle Ihre Daten auf der devolo Home Control Zentrale. Diese funktioniert auch reibungslos, wenn die Internetverbindung getrennt wird. Alle programmierten Zeitsteuerungs-Abläufe sowie Wenn/Dann Szenarien werden auch in diesem Fall zuverlässig ausgeführt. Allerdings ist beim Internetausfall – oder der bewussten Trennung vom Internet – die Steuerung und Konfiguration Ihres Smart Homes von extern nicht mehr möglich. Smartphones, Tablets und Notebooks, die Sie zur Steuerung Ihrer devolo Home Control-Installation verwenden, müssen mit dem lokalen Netzwerk verbunden sein. Um Änderungen an der Konfiguration von devolo Home Control vornehmen zu können, benötigen Sie eine Internetverbindung.

devolo Home Control bietet Ihnen die Möglichkeit, die internetbasierte Steuerung generell abzuschalten. Sie bedienen Ihr Smart Home dann ausschliesslich von zu Hause aus. Eine Überwachung und Steuerung von unterwegs, beispielsweise vom Arbeitsplatz oder aus dem Urlaub, ist nicht mehr möglich.

Wie lange halten die Batterien in den devolo Home Control-Bausteinen?

Die devolo Home Control Bausteine werden mit handelsüblichen Batterien betrieben, die sich im Lieferumfang befinden. devolo setzt hier auf die gängigen Batterietypen AA, CR123 und CR2032. Die Batterien halten in jedem devolo Home Control-Baustein durchschnittlich zwei Jahre. Bitte setzen Sie nur konventionelle Batterien und keine Akkus ein. Darüber hinaus eine Bitte: Entsorgen Sie Batterien niemals im Hausmüll, sondern nutzen Sie die speziellen Sammelbehälter bei Lebensmittel- und Elektrohändlern.

devolo Home Control warnt Sie rechtzeitig, wenn die Kapazität einer Batterie zur Neige geht. Vor dem Ende der Lebensdauer bekommen Sie eine entsprechende Information auf dem Startbildschirm der my devolo App und dem my devolo Online-Portal angezeigt.

Ist devolo Home Control zukunftssicher?

Ja, denn devolo Home Control setzt auf den zukunftssicheren Funkstandard Z-Wave®. Dieser wurde speziell für eine Kommunikation im digitalen Zuhause entwickelt und entsprechend optimiert. Im Gegensatz zu vielen anderen Standards arbeitet die Technik besonders energiesparend, verfügt über eine hohe Reichweite (und deckt so Ihr gesamtes Gebäude ab) und ist besonders sicher, da jeder devolo Home Control-Baustein fest mit der jeweiligen Zentrale verbunden ist.
Z-Wave® wird von einer Vielzahl von Herstellern auf der ganzen Welt für Smart Home-Produkte verwendet. Dadurch sind diese auch miteinander kompatibel: Wünschen Sie beispielsweise einen Sensor oder Aktor für Ihr Smart Home, den devolo nicht anbietet, können Sie einfach einen Z-Wave® kompatiblen Baustein eines Drittherstellers erwerben und diesen Ihrer devolo Home Control-Installation hinzufügen.

Informiert mich devolo Home Control über wichtige Ereignisse – insbesondere wenn ich nicht zu Hause bin?

Mit devolo Home Control überwachen Sie Ihr Zuhause zu jeder Zeit. Ein Blick auf Ihr Smartphone oder Tablet mit der my devolo App genügt und Sie wissen, dass alles in Ordnung ist. Bei Ereignissen, die Ihr smartes Zuhause oder seine Bewohner gefährden, beispielsweise bei Rauchentwicklung, warnt devolo Home Control Sie mit einem Alarmton im Haus und optional per E-Mail und SMS*. So wissen Sie auch unterwegs, dass Sie unmittelbar eingreifen müssen!

Ist die my devolo Home Control App kostenlos?

Die my devolo Home Control App steht für Smartphones und Tablets mit Apple iOS oder Google Android bereit. Der kostenlose Download ist über den Apple iTunes Store oder den Google Play Store möglich. Wenn Sie ein Notebook oder Ihren Desktop-PC für die Steuerung und Überwachung Ihres Smart Homes nutzen möchten, ist dies einfach über den Internetbrowser und dem my devolo Online-Portal möglich. Hierfür benötigen Sie lediglich ein aktuelles Programm wie Firefox, Chrome, Internet Explorer oder Safari. Das verwendete Betriebssystem spielt dabei keine Rolle. devolo Home Control birgt keine versteckten Kosten, lediglich der SMS-Versand ist kostenpflichtig

Wie viele devolo Home Control Bausteine kann ich maximal einsetzen?

devolo Home Control ermöglicht Ihnen eine umfassende Smart Home-Ausstattung: Das System kann maximal 232 Bausteine in einer Installation verwalten. So können selbst größere Häuser aufwendig automatisiert werden.

Wie hoch ist die Reichweite der devolo Home Control-Bausteine?

Durch die Z-Wave® Funktechnik hat devolo Home Control eine deutlich höhere Reichweite als beispielsweise Ihr WLAN. Das liegt unter anderem am niedrigeren Frequenzband, das dicke Wände und Decken besser durchdringen kann. Am besten erreichen Sie bei einer „mittigen“ Platzierung der devolo Home Control Zentrale alle Bausteine im Haus. Innerhalb von geschlossenen Gebäuden ist eine Reichweite von circa 30 Metern gewährleistet, über freies Gelände sind sogar bis zu 100 Metern möglich. Darüber hinaus arbeiten alle devolo Home Control-Bausteine, die direkt mit dem Stromnetz verbunden sind, als Repeater – so beispielsweise die Schalt- und Messsteckdose. Das bedeutet: Sie verstärken das Funksignal automatisch.

Warum ist die devolo Home Control Zentrale mit Powerline-Technik ausgestattet, wenn die Bausteine per Z-Wave® Funktechnik verbunden sind?

dLAN® Powerline von devolo ist das beste Heimnetzwerk für Ihr Zuhause. Es nutzt die Stromleitungen des Gebäudes wie ein langes Netzwerkkabel – aus jeder Steckdose wird so ein Internetzugang. Diese ausgereifte Technik ist ideal, um Computer, moderne Unterhaltungselektronik und intelligente Haustechnik miteinander und mit dem Internet zu verbinden.
Obwohl die devolo Home Control Zentrale mit den einzelnen Bausteinen über die Z-Wave® Funktechnik kommuniziert, ist die optionale Einbindung mit Powerline besonders einfach. Durch den integrierten Powerline-Chip kann die Zentrale einfach an jeder Steckdose betrieben werden, sofern ein dLAN® Powerline Heimnetz vorhanden ist. Dies ermöglicht eine mittige Platzierung im Smart Home und gewährleistet so eine optimale Z-Wave® Funkverbindung zu allen Bausteinen im Haus.
dLAN® Powerline ist allerdings keine Voraussetzung für devolo Home Control: Wenn Sie nicht über Powerline verfügen, verbinden Sie die devolo Home Control Zentrale einfach über das mitgelieferte Netzwerkkabel mit Ihrem Router.

Welche Geräte benötige ich, um devolo Home Control zu steuern?

Für die Überwachung und Steuerung Ihrer devolo Home Control-Installation nutzen Sie genau die Geräte, die Sie jeden Tag verwenden: Smartphone, Tablet und Notebook. Auf Smartphone und Tablet installieren Sie einfach die my devolo App – und schon haben Sie Zugriff auf Ihr Smart Home (eine Heimnetz- oder Internetverbindung vorausgesetzt).
Darüber hinaus bietet devolo zwei Bausteine an, mit denen Sie häufig genutzte Funktionen direkt steuern können. Für die mobile Nutzung innerhalb des Hauses bietet devolo eine kompakte Fernbedienung an, die sich optisch an Ihren KFZ-Schlüssel anlehnt und so auch am Schlüsselbund getragen werden kann. Für die Wandmontage ist ein Funkschalter erhältlich, der als Aufputz-Variante genau dort angebracht werden kann, wo er benötigt wird. Bis zu vier Befehle lassen sich hier jeweils programmieren.

Kann ich devolo Home Control auch von unterwegs bedienen?

Selbstverständlich! Am einfachsten funktioniert dies mit Smartphone, Tablet und Notebook. Diese Geräte müssen über einen Internetzugang verfügen. Gleichzeitig muss auch Ihre devolo Home Control-Installation mit dem Internet verbunden sein.
Wenn Sie unterwegs sind und Smartphone, Tablet oder Notebook nicht zur Verfügung stehen, können Sie auch von jedem beliebigen internetfähigen PC (beispielsweise in einem Internetcafé) zu Hause nach dem Rechten sehen und Einstellungen an Ihrer Home Control Installation vornehmen. Besuchen Sie das my devolo Online-Portal und melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an. Sofort wird eine sichere Verbindung zu Ihrem Smart Home hergestellt.

Ist die Steuerung von devolo Home Control nur mit Smartphone oder Tablet möglich?

Nein, Sie können auch Ihr Notebook oder einen Desktop-PC verwenden. Darüber hinaus bietet devolo zwei Bausteine an, mit denen Sie häufig genutzte Funktionen direkt steuern: Für die mobile Nutzung innerhalb des Hauses bietet devolo eine kompakte Fernbedienung an, die sich optisch an Ihren KFZ-Schlüssel anlehnt und so auch am Schlüsselbund getragen werden kann. Für die Wandmontage ist ein Funkschalter erhältlich, der als Aufputz-Variante genau dort angebracht werden kann, wo er benötigt wird. Bis zu vier Befehle lassen sich hier jeweils programmieren.

Ist es möglich, dass ein devolo Home Control-Baustein einen anderen Baustein steuert?

Das ist ein zentrales Merkmal von devolo Home Control­. Sie können nahezu alle Bausteine frei miteinander verknüpfen und so genannte Wenn/Dann-Szenarien anlegen.
Ein Beispiel: Wird das Fenster im Bad geöffnet, stellt sich der Heizkörper automatisch ab. Im Hintergrund passiert in diesem Fall folgendes: Der Tür-/ Fensterkontakt registriert das Öffnen des Fensters und meldet dies der Zentrale. Diese führt die von Ihnen eingestellte Regel aus, dass nun der Heizkörper abgedreht wird. Der entsprechende Befehl wird an das Heizkörperthermostat gesendet. (Wird das Fenster geschlossen, regelt das Thermostat die Temperatur wieder auf das vorher eingestellte Niveau.)
Nach diesem einfachen Wenn/Dann-Prinzip funktionieren alle devolo Home Control-Bausteine. Diese Szenarien lassen sich intuitiv einrichten. So entsteht im Handumdrehen ein intelligentes Zuhause, das Ihnen mehr Komfort bietet und beim Energiesparen hilft.

Kann ich wiederkehrende Ereignisse automatisieren?

In einem Wort: Ja! Durch die integrierte Zeitsteuerung können Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt einen devolo Home Control-Baustein aktivieren und ihn eine gewünschte Aufgabe ausführen lassen. Ein Beispiel: Sie möchten, dass trotz Abwesenheit jeden Abend zu unterschiedlichen Zeiten verschiedene Lichter im Hause an- und ausgehen, um Anwesenheit zu simulieren und so potenzielle Langfinger abzuschrecken. Dafür ist die Zeitsteuerung perfekt. Legen Sie einfach fest, wann welche Lampe wie lange angeht.

Lässt sich devolo Home Control auch zu einem späteren Zeitpunkt erweitern?

Sie können Ihre devolo Home Control Installation zu jedem Zeitpunkt verändern oder erweitern. Das spätere Ergänzen von weiteren Bausteinen unterscheidet sich nicht von der Erstinstallation. Die Bausteine werden einfach in der Zentrale angemeldet, einem Raum oder Bereich zugeordnet und stehen dann als Sensoren respektive Aktoren zur Verfügung.

Ist es möglich devolo Home Control durch Bausteine von Drittherstellern zu ergänzen?

Ja, das ist problemlos möglich! Die Bausteine des Drittherstellers müssen lediglich dem Z-Wave® Standard entsprechen. Die Anmeldung in der devolo Home Control Zentrale erfolgt genauso einfach wie bei einem devolo Home Control-Baustein.